Donnerstag, 29. Oktober 2020

Dänemark: Melodi Grand Prix am 6. März in DR Byen


Dänemark
- Acht Lieder am Samstag, den 6. März, so ist der Fahrplan für den Dansk Melodi Grand Prix, den dänischen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest in Rotterdam. Der Sender DR hat seine Pläne für die kommende Saison in Worte gefasst und das vollständige Regelwerk des Vorentscheids präsentiert. Demnach müssen alle Beiträge einen Bezug zu Dänemark haben, insbesondere was die Herkunft des Interpreten betrifft.

So müssen die Teilnehmer entweder die dänische Staatsangehörigkeit haben, einen permanenten Wohnsitz im Land aufweisen oder mit einem dänischen Staatsbürger verheiratet sein, dies schließt ausdrücklich auch Einwohner der Färöer-Inseln und Grönlands mit ein. Komponisten und Texter können mehrere Titel einsenden, gesungen werden darf dieser jedoch nur von einem Künstler. Zudem muss der Kandidat mindestens 16 Jahre alt sein. 

Ausgetragen wird die Show nicht in einer großen Halle, sondern in einem TV-Studio, DR Byen in Kopenhagen. Damit wird sichergestellt, dass der Vorentscheid nicht in einer überdimensioniert großen Arena stattfindet, die im schlimmsten Fall komplett leere Zuschauerränge hat, wie dies in diesem Jahr der Fall waren, als Ben & Tan mit "Say yes" das Ticket für Rotterdam lösten. Beide sind nicht automatisch für das kommende Jahr gesetzt, sodass der Dansk Melodi Grand Prix von Grund auf neu stattfindet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten