Montag, 13. Juli 2020

Slowenien: Vorentscheid für Ana Soklič



Slowenien - Während das slowakische Fernsehen RTVS auf Anfrage mitteilen lässt, dass eine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam äußerst unwahrscheinlich ist, hat das slowenische Fernsehen seine Teilnahme für das kommende Jahr längst bestätigt und mit seiner diesjährigen Kandidatin Ana Soklič auch schon eine Interpretin für den Wettbewerb gefunden. Nun meldet RTVSlo, dass es einen nationalen Vorentscheid geben wird, bei dem der Song für Ana ermittelt wird. 

Ana Soklič hätte in diesem Jahr mit "Voda" für Slowenien an den Start gehen sollen, nachdem sie die EMA, den slowenischen Vorentscheid gewinnen konnte. Die Spielregeln des Vorentscheids sind simpel, Ana wird mehrere Titel, die bis zum 30. September beim slowenischen Fernsehen eingegangen sein müssen, vorstellen. Wer sich als Komponist bewerben möchte, kann dies fortan hier tun. Erforderlich sind eine mp3-Datei, der Text sowie eine kurze Zusammenfassung über das bisherige Wirken des Komponisten.

Der Vorentscheid selbst soll aller Voraussicht nach im Februar 2021 stattfinden. Genaue Einzelheiten, etwa wie viele Lieder zur Auswahl stehen werden und wie über den Siegertitel abgestimmt wird, liegen aus Ljubljana bisher nicht vor. Slowenien ist eines von diversen Ländern, das seinen Interpreten von 2020 auch für das kommende Jahr nominiert hat und das einzige, das bisher seine Pläne in Form eines Vorentscheids konkretisiert hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten