Freitag, 10. Juli 2020

Beyond Eurovision (149): Guernsey



Guernsey - Nach Jersey ist Guernsey die zweitgrößte der britischen Kanalinseln und ähnlich wie ihre Nachbarinsel kein Teil des Vereinigten Königreichs sondern offiziell direkt der britischen Krone, sprich Königin Elisabeth II. unterstellt. Zum Gebiet des Bailiwick of Guernsey zählen auch die kleineren Nebeninseln Alderney, Sark, Herm, Jethou, Brecqhou und Lihou. Wie auch Jersey gilt Guernsey als Vogtei und besitzt das Privileg eigene Münzen, Banknoten und Briefmarken herauszugeben. Heute gilt die Insel als Offshore-Anlageplatz.

Schnelle Fakten
Hauptstadt
St. Peter Port
Sprachen
Englisch, Französisch
Fläche
78km²
Währung
Guernsey-Pfund (GGP)
Einwohner
62.300
Internet-TLD
.gg
Zeitzone
UTC
Wiki-Info

Dem Sonderstatus der Kanalinseln ist es geschuldet, dass viele Banken, Versicherungen und Reedereien ihren Sitz auf Guernsey haben. Ansonsten lebt die Bevölkerung vorrangig vom Tourismus und dem Gartenbau. Bedingt durch das milde Klima des Ärmelkanals herrschen hier besonders günstige Bedingungen für den Anbau von Gemüse und Schnittblumen, wenngleich dieser Wirtschaftszweig auf dem absteigenden Ast ist. Dafür setzen sich aufgrund liberaler Steuererlässe immer mehr Finanzdienstleister auf den Inseln fest. Seit 2016 steht Guernsey auf der schwarzen Liste der Steueroasen der Europäischen Union.

Guernsey hat bedingt durch seine Lage sowohl einen britischen als auch französischen Einfluss. Beide Sprachen sind gleichberechtigte Amtssprachen, auch in der Musikkultur spiegelt sich das geteilte Bild wieder. Die lokale Musikszene hält sich in engen Grenzen, allerdings existiert auch hier eine große und gelebte Folklorekultur, die sich durch Tänze und größtenteils chorale Gesänge auszeichnet. Auch der bekannte englische Komponist John Ireland residierte zeitweise auf Guernsey. Zudem findet alljährlich das Guernsey Live statt, eines der größten Festivals auf den Kanalinseln, zu dem es auch ein Pendant auf Jersey gibt.

Zu den bekanntesten lokalen Interpreten der Insel gehört die Rockband Of Empires, zu der der Leadsänger Jack Fletcher, der Bassist Liam Bewey, Gitarrist Matthew Berry und Schlagzeuger George Le Page gehören. Die Gruppe entstand auf den Kanalinseln, lebt und arbeitet heute aber größtenteils in Brighton. 2014 entstand die erste EP "Stranger sensations", durch die sie sich in den britischen Medien bereits einen gewissen Newcomer-Status erarbeiteten. Sie spielten bei mehreren Festivals im Süden England und präsentierten 2017 mit "See you with the angels, kid" ihre zweite EP. Es folgten auch Auftritte bei der britischen BBC.

Of Empires - Suzie

Keine Kommentare:

Kommentar posten