Freitag, 10. Juli 2020

Deutschland: DFB-Pokalfinale auf 13. Mai verlegt



Deutschland - Es wird im nächsten Jahr nun doch nicht zu einem Quoten-K.o. zwischen Eurovision Song Contest und DFB-Pokalfinale geben. Wie der Kicker in seiner Onlineausgabe berichtet, wurde der Termin für das Finale auf Donnerstag, den 13. Mai 2021 vorverlegt. Der Eurovision Song Contest in Rotterdam findet erst am 18., 20. und 22. Mai kommenden Jahres statt. Somit gibt es keinerlei Programmüberschneidungen zwischen dem Fußball-Event und dem Song Contest, die sich vermutlich gegenseitig kannibalisiert hätten.

Die erste Runde des DFB-Pokals wird am Sonntag, den 26. Mai Juli 2020 ausgelost, mit dabei sind neben den Vereinen aus der ersten und zweiten Bundesliga die vier Besten der Dritten Liga sowie 24 Vertreter der insgesamt 21 Landesverbände des DFB. In den letzten Jahren kam es dabei zu interessanten Paarungen wie SV Drochtersen/Assel gegen FC Bayern München oder SC Weiche Flensburg 08 gegen den VfL Bochum. Durch die Aussetzung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie stehen noch nicht alle Teilnehmer der DFB-Pokal-Saison 2020/21 fest.

Dem Eurovision Song Contest dürfte dies herzlich egal sein, die ARD kann das Finale des Song Contests wie von der EBU vorgegeben, planmäßig am Samstag, den 22. Mai im Ersten übertragen. Wie in dieser Woche bekannt wurde, scheint es jedoch eine etwas andere Warm up-Show zu geben als in den letzten Jahren. Da der federführende Norddeutsche Rundfunk angehalten wurde über die kommenden Jahre mehr als 300 Millionen Euro einzusparen, wird es nach jetzigem Stand keine Liveparty von der Hamburger Reeperbahn geben, was aufgrund von Bauarbeiten auf dem Spielbudenplatz ohnehin ein wackeliges Unternehmen war.

Kommentare: