Mittwoch, 29. April 2020

Beyond Eurovision (122): Vietnam



Vietnam - Vietnam und Deutschland teilen sich, auch wenn sie mehrere tausend Kilometer auseinander liegen einige Gemeinsamkeiten. So ist der langgezogene Staat am Südchinesischen Meer ähnlich groß wie Deutschland, hatte lange Zeit eine vergleichbare Einwohnerzahl und war zeitweise in zwei Staaten geteilt, einen kommunistischen Norden und das von den USA unterstützten Südvietnam unter der Regierung von Ngô Đình Diệm. Nach dem verlustreichen Vietnamkrieg, bei dem es u.a. zum Einsatz von Napalm und Agent Orange kam, ist es seit 1976 wiedervereint.  

 Schnelle Fakten
Hauptstadt
Hanoi
Sprachen
Vietnamesisch
Fläche
331.690km²
Währung
Vietnamesischer Đồng (₫)
Einwohner
95,5 Mio.
Internet-TLD
.vn
Zeitzone
UTC +7
Wiki-Info

Großen Einfluss auf die Politik Südvietnams übte Diệms katholischer Familienclan aus, insbesondere die Frau seines Bruders, Trần Lệ Xuân, die als Madame Nhu in die Geschichtsbücher einging, bekleidete als Quasi-First Lady hohe Ämter und machte sich rasch in der eigenen Bevölkerung unbeliebt. Mit dem Fall von Saigon, dem heutigen Ho-Chi-Minh-Stadt, endete der Vietnamkrieg, das Land wurde als sozialistische Republik regiert, der Krieg brachte zugleich neue Probleme in Kambodscha mit sich. Der Aufbau neuer Infrastruktur machte es anschließend zum heute zweitgrößten Kaffeeproduzenten der Welt.

Insbesondere der Kaffeedurst der ostdeutschen Bevölkerung sorgte dafür, dass Vietnam als sozialistischer Partner, der die klimatischen Bedingungen mitbrachte, Kaffee produzierte und im Gegenzug Maschinen und Erzeugnisse aus der Schwerindustrie der DDR erhielt. Ab 1986 erließen die Kommunisten vorsichtige Reformen und eine gewisse Öffnung Vietmans, wodurch dem Tourismus eine weitere große Rolle der lokalen Wirtschaft zukam. Kulturelles Erbe Vietnams wurde über die Jahrhunderte mündlich weitergegeben, die traditionellen Klänge werden neu interpretiert von verschiedensten Ensembles dargeboten.

Zu den Vertretern der modernen vietnamesischen Popmusik zählte zwischen 2010 und 2016 u.a. die Boyband 365daband, bestehend aus Phạm Lưu Tuấn Tài, Phạm Duy Thuận, Tronie Ngô und S.T Sơn Thạch aus Ho-Chi-Minh-Stadt. Zunächst wurde die Band bei Youtube bekannt, 2010 erschien sogleich ihr Debütalbum "Thức tỉnh" ("Erwachen"). Es folgten diverse Veröffentlichungen die auch die vietnamesischen Airplay-Charts erobern konnten, mehrmals räumte die Band den Giải Mai Vàng, einen Musikpreis als Beste Gruppe ab. 2016 nach Veröffentlichung des Albums "It's 365" erfolgte das jähe Ende der Band, die Interpreten machen heute solo weiter.

365daband - Bống bống bang bang

Keine Kommentare:

Kommentar posten