Sonntag, 26. April 2020

Deutschland: ARD bastelt Finalabend um



Deutschland - Die ARD bastelt an ihrem Programm für Samstag, den 16. Mai, den Tag, an dem eigentlich das Finale des Eurovision Song Contests hätte stattfinden sollen. Ursprünglich hätte die Show "Europe Shine A Light", die in von der Europäischen Rundfunkunion produziert wird um 21 Uhr gezeigt werden sollen. Diese Show, die auch von den übrigen Nationen des Wettbewerbs ausgestrahlt wird, wird nunmehr um eine Stunde nach hinten verlegt und ist erst um 22 Uhr zu sehen.

Der Grund hierfür liegt laut DWDL.de an einer Eigenproduktion der ARD. Bereits eine Woche zuvor am 9. Mai zeigt der Spartensender One die Show "World Wide Wohnzimmer - das ESC-Halbfinale 2020". Darin werden Clips der 41 Beiträge des diesjährigen Eurovision Song Contests gezeigt. Per Online- und Televoting sind die Zuschauer dann aufgerufen, ihre Top Ten zu wählen, die es in das "Deutsche Finale" am 16. Mai schaffen. Moderiert wird dieses Finale von Barbara Schöneberger aus der Hamburger Elbphilharmonie.

Geplant ist, dass es dort auch den Beitrag von Ben Dolic zu sehen geben wird. Zudem wird nach Song Contest-Manier der Lieblingssong der Deutschen gewählt. Den Kommentar dieser Show übernehmen Peter Urban und Michael Schulte, der auch für das musikalische Rahmenprogramm eingespannt wird. Um 22 Uhr folgt dann die EBU-Show "Europe Shine A Light", nach deren Ende wird anlässlich des 10jährigen Jubiläums von "Satellite" und dem Sieg von Lena Meyer-Landrut ab Mitternacht das Finale des Eurovision Song Contests 2010 wiederholt.

1 Kommentar:

  1. Hätte ich nicht gedacht vom NDR das sie da noch was ändern, jetzt bin ich doch wieder für das ARD-Programm und nicht für ProSieben das werde ich mir aufzeichnen oder nebenbei laufen lassen :D Also doch ein bisschen ESC- Vorfreude... Top!!!!

    AntwortenLöschen