Montag, 18. Januar 2021

Norwegen: Ketil Stokkan und Raylee kehren zurück


Norwegen
- Den Reaktionen auf den Melodi Grand Prix zufolge ist die Frage nur noch, ob Keiino den Sieg schon in der Tasche haben oder ob im Verlauf der nächsten Wochen doch noch ernst zu nehmende Konkurrenz auftaucht. Am Samstag haben die drei ihren Titel "Monument" performt und auch ich muss sagen, dass ich ein großer Freund des Liedes bin. Dennoch geht die Suche nach Finalisten unbeirrt weiter, NRK hat nun die Teilnehmer der zweiten Vorrunde vorgestellt.

Die Teilnehmer der zweiten Vorrunde in Norwegen:
01. - Raylee - Hero
02. - Maria Solheim - Nordlyset
03. - Daniel Owen - Psycho
04. - Ketil Stokkan - My life is OK

Unter den Teilnehmern finden wir mit Raylee eine Sängerin, die in den letzten Jahren schon zwei Anläufe gewagt hat. 2015 flog sie im Finale des Melodi Grand Prix mit "Louder" vor dem Goldfinale raus, im letzten Jahr belegte sie mit "Wild" den dritten bzw. vierten Platz im Goldfinale. Auch Ketil Stokkan ist kein Unbekannter, 1986 und 1990 nahm er für Norwegen am Eurovision Song Contest teil, dereinst in Zagreb mit dem untypischen Titel "Brandenburger Tor", mit dem er die rote Laterne kassierte.

Keiino - Monument

1 Kommentar:

  1. Argghhh nicht nur das Norwegen mich im Wintersport wöchentlich nervt, jetzt drücken sie mir einen Ohrwurm mit Keiino rein, was soll das liebes Norwegen? Von mir aus können sie den Vorentscheid schon absagen xD

    AntwortenLöschen