Mittwoch, 20. Januar 2021

Nordmazedonien: Vasil Garvanliev erhält zweite Chance!


Nordmazedonien
- Der nächste Kandidat, der schon im letzten Jahr beim Eurovision Song Contest hätte singen sollen, wurde für 2021 bestätigt. Das nordmazedonische Fernsehen MKRTV gab Vasil Garvanliev somit eine zweite Chance, wie der Künstler selbst auf Twitter mitteilt. "Never stop believing, dreaming and fighting 4 what you stand for in life. Dreams do come true.", heißt es in seinem Tweet, in dem er sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit dem nordmazedonischen Team freut.

Der Sender wird eine öffentliche Songauswahl ansetzen, bei der entschieden wird, mit welchem Lied Vasil nach Rotterdam fährt. Komponisten und Produzenten können sich bis zum 27. Januar per E-Mail an eurosong.macedonia@gmail.com wenden und ihre Beiträge für Nordmazedonien einreichen. Nähere Einzelheiten zum geplanten Vorentscheid liegen aktuell noch nicht vor. Vasil Garvanliev wurde 2020 intern vom Sender in Skopje ausgewählt, auch der Titel "You" wurde hinter verschlossenen Türen ermittelt.

Vasil Garvanliev wurde 1984 in Strumica geboren und lebte zeitweise in den USA und Italien. Seit 2018 lebt er wieder in Nordmazedonien und sammelte als Backgroundsänger von Tamara Todevska erste Bühnenerfahrungen beim Eurovision Song Contest 2019 in Tel Aviv. Er ist damit der 22. Interpret, der eigentlich schon für das vergangene Jahr gesetzt war, aufgrund der Absage des Wettbewerbs jedoch nicht antreten konnte. Bislang haben lediglich Albanien und Zypern neue Kandidaten ausgewählt, die 2021 bei der Eurovision an den Start gehen werden.

Vasil Garvanliev - You

Keine Kommentare:

Kommentar posten