Montag, 11. Januar 2021

Norwegen: Keiino kehren zum Melodi Grand Prix zurück


Norwegen
- Die erste Tranche an Kandidaten beim Melodi Grand Prix in Norwegen steht fest. Der Sender NRK hat heute bei einer Pressekonferenz in Oslo die Namen der vier Duellanten der ersten Vorrunde sowie die vorab für das Finale qualifizierten Interpreten vorgestellt. Und im Finale warten mit Rein Alexander und Keiino gleich zwei Acts, auf die sich das Warten lohnt. Die erste Vorrunde findet am Samstag statt.

Die Teilnehmer der ersten Vorrunde:
01. - Stina Talling - Elevate
02. - Jorn - Fate bloody faith
03. - Blåsemafian - Let loose
04. - Beady Belle - Playing with fire

Die Vorrundenteilnehmer werden jeweils montags vor der Show präsentiert und sind anders als im Vorjahr nicht nach geographischen Standpunkten sortiert. Einer der Kandidaten qualifiziert sich am Ende und wird mit den Finalisten am 20. Februar auftreten. Auch hier hat NRK bereits die Namen der sechs Interpreten bekannt gegeben, die direkt für die Finalshow gesetzt sind.

Die Teilnehmer am Finale des Melodi Grand Prix:
01. - Tix - Ut av mørket
02. - Atle Pettersen - World on fire
03. - Stavangerkameratene - Barndomsgater
04. - Kaja Rode - Feel again
05. - Rein Alexander - Eyes wide open
06. - Keiino - Monument

Die Finalisten stellen ihre Songs bereits in den Vorrunden vor. So treten Tix und Keiino am Samstag in der ersten Vorrunde auf. Keiino sind Eurovisionsfans wohl bekannt, 2019 traten sie mit "Spirit in the sky" beim Eurovision Song Contest in Tel Aviv an und gewannen im Finale das Televoting, während sie von den Juroren auf die hinteren Plätze verfrachtet wurden. In der Summe ergab dies, nach Korrektur des Endergebnisses den sechsten Platz für die Gruppe. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten