Samstag, 30. Januar 2021

Heute: "C'est vous qui décidez" in Frankreich!


Frankreich
- Am Abend finden in Norwegen und Litauen die dritten Shows ihrer nationalen Vorentscheide statt, in denen sich weitere Finalisten qualifizieren. Unterdessen findet in Paris derweil das Finale von "Eurovision France, c'est vous qui décidez" statt, bei dem der erste Beitrag für das Eurovisionsfinale ermittelt wird. Stéphane Bern und Laurence Boccolini führen durch den Abend, an dem zwölf Kandidaten in zwei Runden behaupten müssen. Entschieden wird jeweils zu 50% per Jury- und Televoting.

Der französische Vorentscheid findet in zwei Runden statt. Zunächst singen alle Kandidaten ihren Song, danach entscheidet das Publikum, welche sieben Beiträge in die zweite Runde kommen, die Juroren vergeben ein achtes Ticket. In der zweiten Runde wird das Voting kombiniert, sodass die Entscheidung gleichermaßen von den Zuschauern und den Juroren gefällt wird. In der Jury sitzen namhafte Künstler, etwa Marie Myriam, Natasha St-Pier, Duncan Laurence, Chimène Badi und Desginer Jean-Paul Gaultier. Den Juryvorsitz übernimmt Amir Haddad, der Frankreich 2016 in Stockholm vertreten hat.

Die Kandidaten des französischen Vorentscheids:
01. - LMK - Magique
02. - Ali - Paris me dit
03. - Casanova - Tutti
04. - Barbara Pravi - Voilà
05. - Cephaz - On a mangé le soleil
06. - Amui - Maeva
07. - Andriamad - Alléluia
08. - Philippine - Bah non
09. - Juliette Moraine - Pourvu qu'on m'aime
10. - 21 Juin Le Duo - Peux-tu me dire?
11. - Terence James - Je t'emmènerai danser
12. - Poney X - Amour fou

Programmtipp:
Sa., 30. Januar 2021
 - 21:05 Uhr
Eurovision France - c'est vous qui décidez
französischer Vorentscheid für Rotterdam
Moderation: Stéphane Bern und Laurence Boccolini

Livestream: Der französische Sender France 2 überträgt die Show ab 21:05 Uhr (MEZ) live. Darüber hinaus wird der Vorentscheid auch im TV 5 Monde-Netzwerk übertragen und ist damit auch im deutschen Kabelnetz zu sehen. Für alle, die den Sender auf ihrer Fernbedienung nicht finden wird hier zudem ein Online-Stream angeboten. Frankreich ist automatisch für das Eurovisionsfinale gesetzt. Sollte es zudem Interessenten für die Shows in Norwegen (Startschuss um 19:50 Uhr) und Litauen (20:00 Uhr MEZ) geben, so stellen die jeweiligen Sender hier und hier einen Stream zur Verfügung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen