Sonntag, 24. Januar 2021

Eurovision 2021: Ergebnisse aus Litauen und Norwegen


Norwegen
- Parallel fanden am heutigen Samstag die jeweils zweiten Shows in Litauen und Norwegen statt. Sowohl beim Melodi Grand Prix als auch im litauischen Vorentscheid "Pabandom iš naujo" qualifizierten sich Kandidaten für die nächste Runde, im Falle von Raylee sogar für das Finale des Melodi Grand Prix. Im Goldduell setzte sie sich gegen Daniel Owen durch und zieht als zweite Kandidatin in Finale ein. Am Montag gibt der Sender NRK die vier Kandidaten der dritten Vorrunde bekannt.

Das Ergebnis der zweiten Vorrunde in Norwegen:
Duell 1: Ketil Stokkan - My life is OK vs. Daniel Owen - Psycho
Duell 2: Raylee - Hero vs. Maria Solheim - Nordlyset
Duell 3: Daniel Owen - Psycho vs. Raylee - Hero

Litauen
- In Litauen hat man unterdessen fünf weitere Teilnehmer für das Halbfinale am kommenden Samstag ermittelt. Jury und Zuschauer hatten jeweils 50% der Stimmgewalt und waren sich in Bezug auf den Showsieger einig. Ausgeschieden ist hingegen die Gruppe Sunday Afternoon, an der u.a. Vilija Matačiūnaitė, einstige Song Contest-Vertreterin, mitwirkte. Nächsten Samstag treffen die fünf Kandidaten auf Be U, Martyna Jezepčikaitė, Milita Daikerytė, Titas & Benas und Voldemars Petersons.

Das Ergebnis der ersten Vorrunde (Jury- und Televoting):
Für das Finale qualifiziert:
01. - 024 (12+12) - Gebrasy - Where'd you wanna go?
02. - 017 (10+07) - Gabrielius Vagelis - My guy
03. - 016 (08+08) - Evita Cololo - Be paslapčių
04. - 014 (04+10) - Norbertas - Man in need
05. - 009 (07+02) - Aistė Brokenleg - Home
Ausgeschieden:
06. - 009 (05+04) - Sunday Afternoon - Open
07. - 008 (03+05) - Rapolas - Degam
08. - 008 (02+06) - Gabrielė Goštautaitė - Freedom
09. - 007 (06+01) - Cosmic Pride - Solitary star
10. - 004 (01+03) - Uno Band - Eisiu

Keine Kommentare:

Kommentar posten