Dienstag, 24. November 2020

Serbien: RTS gibt Hurricane 2021 eine zweite Chance


Serbien
- Der nächste Act für den Eurovision Song Contest 2021 steht fest, die serbische Gruppe Hurricane. Das Damentrio gewann in diesem Jahr mit dem Lied "Hasta la vista" den serbischen Vorentscheid Beovizija und hätte nach Rotterdam fahren sollen, coronabedingt fiel diese Reise ins Wasser. Bis heute stand im Raum, ob Hurricane vom Sender RTS erneut nominiert werden oder ein komplett neues Vorentscheidungsverfahren zur Anwendung kommt. 

Nun steht fest, dass Sanja, Ivana und Ksenija auch 2021 auf der Teilnehmerliste der Eurovision stehen werden. RTS-Unterhaltungschefin Olivera Kovačević erklärte im Online-Interview mit 24sedam.rs: "Hurricane werden Serbien bei der Eurovision im kommenden Jahr vertreten, wenn er wie angekündigt stattfinden wird. Der Song, mit denen sie antreten werden, wird separat ausgewählt." Die Nominierung von Hurricane ist die dritte interne Auswahl Serbiens nach 2012, 2016 und 2017. 

Hurricane besteht aus Sanja Vučić, die gemeinsam mit ihrer Band Zaa bereits 2016 am Eurovision Song Contest in Stockholm dabei war, Ivana Nikolić und Ksenija Knežević, der Tochter des montenegrinischen Sängers Knez, bei dem sie 2015 im Background auftrat. Wie das weitere Verfahren in Serbien ausschaut, ist bislang noch unbekannt, ob es einen Vorentscheid mit mehreren Titeln oder eine interne Songauswahl geben wird, bleibt abzuwarten. Serbien ist seit 2007 als unabhängiger Staat beim Song Contest vertreten.

1 Kommentar:

  1. A DREAM COME TRUE und Zypern zieht heute auch noch nach i just can't on this day of the lord he is blessing me vllt wein ich noch vor freude hahaha

    AntwortenLöschen