Mittwoch, 11. November 2020

Estland: Uku Suviste unter ersten zwölf Bewerbern


Estland
- Uku Suviste kehrt zum Eesti Laul 2021 zurück. Er taucht in der Liste der ersten zwölf Kandidaten auf, die aus 156 Beiträgen für den estnischen Vorentscheid ausgewählt wurden. Damit hat der Sieger des diesjährigen Vorentscheids das Angebot des estnischen Fernsehens ERR angenommen und einen garantierten Startplatz für die Halbfinals am 18. bzw. 20. Februar in Tallinn erhalten. Ebenfalls mit dabei sind Wiederholer wie z.B. Koit Toome und Jüri Pootsmann, die beide schon auf der Eurovisionsbühne standen.

Die ersten zwölf Kandidaten des Eesti Laul 2021:
01. - Andrei Zevakin & Pluuto - Wingman
02. - Gram-Of-Fun - Lost in a dance
03. - Hans Nayna - One by one
04. - Helen - Nii kõrgele
05. - Jüri Pootsmann - Magus melanhoolia
06. - Kéa - Hypnotized
07. - Koit Toome - We could have been beautiful
08. - Nika Marula - Calm down
09. - Redel - Tartu
10. - Tuuli Rand - Üks öö
11. - Uku Suviste - The lucky one
12. - Wiiralt - Tuuled

Jüri Pootsmann hat Estland schon im Jahr 2016 mit "Play" und gekonnten Kartentricks vertreten, schied jedoch im Halbfinale aus, ebenso wie Koit Toome, der ein Jahr später im Duett mit Laura Põldvere und "Verona" baden ging. Ebenfalls nahm er 1998 am Eurovision Song Contest in Birmingham teil, damals trat er am Klavier mit "Mere lapsed" an. Uku Suviste gewann 2020 den Eesti Laul mit "What love is", durfte coronabedingt aber nicht an der Eurovision teilnehmen. Morgen Abend folgen die Namen der übrigen zwölf Kandidaten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten