Dienstag, 9. Juli 2019

Spanien: EBU erteilt TV3 Absage für Mitgliedschaft



Spanien - Die Europäische Rundfunkunion hat nicht nur dem Kosovo den Weg zur Vollmitgliedschaft versperrt, sondern nun auch gegenüber dem katalanischen Rundfunk TV3 den Zugang zur Rundfunkunion dicht gemacht. Wie es in einer Stellungnahme der Organisation heißt, wurde die Bewerbung der Corporació Catalana de Mitjans Audiovisuais abgelehnt.

"Die EBU hat keine und hatte noch nie regionale Fernsehstationen eines Mitgliedslandes der Internationalen Telekommunikationsunion oder des Europarats als eigenständiges Mitglied aufgenommen. Die Statuten der EBU lassen diese Möglichkeit nicht zu.", so EBU-Sprecherin Claire Rainford. Im Falle des Vereinigten Königreichs sei die Situation allerdings eine andere, da es sich hier um vier eigene Staaten handelt.

Hier seien es keine Regionen sondern handlungsbefugte, recht unabhängige Landesteile, die auch mit verschiedenen Mannschaften an Sportveranstaltungen mitwirken. TV3, das Teil der oben genannten CCMA ist, hatte sich im April für die Vollmitgliedschaft in der EBU stark gemacht und eine Bewerbung eingereicht. Dies weckte auch Hoffnungen, Andorra zum Eurovision Song Contest zurückzubringen, da der Sender einst das andorranische Fernsehen finanziell und logistisch unterstützte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen