Montag, 22. Juli 2019

Albanien: Festivali i Këngës dient wieder als Vorentscheid


Albanien - Auch das albanische Fernsehen RTSH wird im nächsten Jahr wieder mit dabei sein, wenn die Eurovisionshymne aus den Niederlanden ertönt. Heute Nachmittag bestätigte der Sender seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2020 und stellte sogleich richtig, dass das Festivali i Këngës wieder als nationaler Vorentscheid fungieren wird.

Das momentan laufende Bewerbungsfenster für das Festival endet am 15. September. Interessierte Künstler können ihre Bewerbung per E-Mail an festival@rtsh.al oder direkt beim Sender in Tirana abgeben. Die Termine für das 58. Festivali i Këngës stehen allerdings noch nicht fest, sehr wahrscheinlich dürfte es wieder in den letzten Tagen des Jahres ausgerichtet werden.

Albanien blickt mittlerweile auf eine 16jährige Song Contest-Geschichte zurück. Seinen Einstand feierte es 2004 mit Anjeza Shahini in Istanbul. In diesem Jahr wurde das Land durch Jonida Maliqi vertreten, die es mit ihrem "Ktheju tokës" und 90 Punkten auf den 17. Platz im Finale des Eurovision Song Contests in Tel Aviv schaffte. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen