Freitag, 5. Juli 2019

Niederlande: Produktionsteam für 2020 vorgestellt



Niederlande - Die Rollenverteilung beim Eurovision Song Contest 2020 hat begonnen, der Verbund der niederländischen Rundfunkanstalten NPO, AVROTROS und NOS hat die ersten vier Namen des Produktionsteams bekannt gegeben. An Bord ist auch ein alter Bekannter und ausnahmsweise handelt es sich nicht um Melodifestivalen-Supervisor Christer Björkman, als Executive Producer kehrt Sietse Bakker zurück.

Bakker ist bekannt als Gründer der ersten erfolgreichen Song Contest-Website ESCtoday.com kehrt nach einigen Jahren der Pause wieder in die Produktionsriege beim Eurovision Song Contest zurück. 2015 räumte er seinen von der EBU angebotenen Posten als Event Supervisor, nachdem seine Produktionsfirma aufgrund unlauteren Wettbewerbs in die Kritik geriet. 2020 soll er als Executive Producer im Bereich "Event" zurückkehren. Als Executive Producer TV wurde Inge van de Weerd bestätigt. 

Sie arbeitet bereits seit 1995 beim Sender NOS und hat bereits an diversen Produktionen, etwa der königlichen Hochzeit von Willem-Alexander und Maxima mitgewirkt. Von 2007 bis 2009 war sie die niederländische Delegationsleiterin bei der Eurovision. Als ihre jeweiligen Stellvertreter wurden Emilie Sickinghe, die akutelle Delegationsleiterin und Jessica Stam vom Sender NOS nominiert. Das genannte Core Team wird in Absprache mit der EBU die Zügel für 2020 in der Hand halten, u.a. auch was den Austragungsort angeht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen