Dienstag, 16. Juli 2019

Eurovision 2020: Reise nach Maastricht oder Rotterdam



Niederlande - Auch die Last Minute-Bestrebungen von Utrecht haben nichts genützt, die Europäische Rundfunkunion hat heute die Anzahl der Städte, die sich weiterhin Hoffnungen auf den Eurovision Song Contest 2020 machen dürfen auf zwei reduziert. Im kommenden Jahr geht die Reise für die Eurovisionsgemeinschaft entweder nach Rotterdam oder Maastricht.

Die EBU teilte mit, dass beide Städte sehr starke Bewerbungen abgegeben haben und die richtigen Einrichtungen bieten, um sowohl die TV-Show als auch die Rahmenveranstaltungen wie den Euroclub oder die Eröffnungszeremonie ausrichten zu können. Executive Producer Sietse Bakker erklärte, man sei überwältigt vom Enthusiasmus und den Mühen, die alle Bewerberstädte an den Tag gelegt haben.

Wo genau der Eurovision Song Contest 2020 stattfinden wird, soll nach gründlicher Analyse in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Fernsehen erfolgen. Eine Delegation der EBU unter Vorsitz von Supervisor Jon Ola Sand wird beide Städte besichtigen und gemeinsam mit dem Rundfunkverband der niederländischen TV-Anstalten die Entscheidung treffen. Die Bekanntgabe der Gastgeberstadt ist für August geplant.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen