Freitag, 2. Juli 2021

Dänemark: DR bestätigt Teilnahme in Italien


Dänemark
- Obwohl das Ausscheiden von "Øve os på hinanden" im Halbfinale von Rotterdam in meinen Augen die größte Frechheit seit dem slowakischen Desaster von "Horehronie" im Jahr 2010 darstellt, hat das dänische Fernsehen DR seine Teilnahme beim nächsten Eurovision Song Contest 2022 in Italien bestätigt. Gegenüber ESCtoday.com vermeldete DR, dass dem 50. Jubiläum Dänemarks im Wettbewerb nichts entgegensteht.

Bisher ging das dänische Fernsehen jedoch nicht näher auf Einzelheiten bezüglich des nationalen Vorentscheids ein. Traditionell veranstaltet DR den Dansk Melodi Grand Prix, der seit 1957 zum TV-Jahr in Dänemark gehört. In diesem Jahr qualifizierte sich das Duo Fyr og Flamme mit dem oben genannten 80er-Schlager für Rotterdam, schieden dort jedoch als Elfte im Halbfinale aus. Es war der erste Beitrag seit 1997 in dänischer Sprache.

Trotz des Halbfinal-Aus schaffte es der Beitrag die Spitze der dänischen Charts zu erobern. Das Duo plant für August diesen Jahres zudem die Veröffentlichung eines Albums. Dänemark nimmt seit 1957 am Eurovision Song Contest teil, mit Ausnahme einer Abstinenz in den frühen 70er Jahren ist das Land konsequent beim Song Contest vertreten und konnte ihn in seiner 50jährigen Laufbahn dreimal gewinnen. Zuletzt gelang dies Emmelie de Forest im Jahr 2013 mit "Only teardrops". 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen