Dienstag, 6. Juli 2021

News-Splitter (870)


Armenien
- Gleich zweimal müssen wir heute Abschied nehmen. Zum einen ist Djivan Gasparian (Ջիվան Գասպարյան
) im Alter von 92 Jahren verstorben. Der bekannte armenische Duduk-Spieler trat im Hintergrund von Eva Rivas bei "Apricot stone" 2010 in Oslo auf. Zum Zeitpunkt seines Engagements für Armenien war er bereits 83 Jahre alt. Gasparian hatte weltweit Arrangements und war 2006 in der Kategorie "Best Traditional World Music Album" sogar für einen Grammy nominiert. Zeitlebens lehrte er am Konservatorium in Yerevan und arbeitete u.a. an Film-Soundtracks wie zu "Gladiator" mit, sowie mit Weltstars wie Lionel Richie zusammen.

Deutschland
- Zum anderen ist der britische Sänger John Lawton im Alter von 74 Jahren verstorben, wie Uriah Heep via Facebook mitteilte. Lawton war 1976 Teil der Les Humphrey Singers, die für Deutschland zum Eurovision Song Contest in die Niederlande reisten und dort mit "Sing sang song" den 15. Platz belegten. Die Les Humphrey Singers wurden beim nationalen Vorentscheid nur Zweite, nachdem Tony Marshall jedoch disqualifiziert wurden, rückte die Band nach. Neben den Les Humphrey Singers war er zwischen 1976 und 1979 Teil von Uriah Heep und später in der Band Lucifer's Friend.

Niederlande
- Die zwölfte Staffel von "The Voice of Holland" ist mit Eurovisionsinterpreten garniert. Nachdem bereits Anouk und Waylon als Juroren in der niederländischen Castingshow dabei sind, bestätigten niederländische Medien nun, dass Glennis Grace anstelle von Jan Smit als Jurorin rückt. Außerdem bestätigte RTL heute, dass Song Contest-Moderatorin Chantal Janzen neue Jurorin beim deutschen Supertalent wird. RTL setzt damit die Serie erfolgreicher niederländischer Moderatoren von Linda de Mol über Harry Wijnvoord bis zu Marijke Amado in der Line Up fort.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen