Sonntag, 15. Juli 2018

Sommerloch-Voting: Back to the 90's!



Europa - Félicitations France, mit einem 4:2 ging in Moskau das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft zu Ende und zum ersten Mal seit meinen frühesten Fernseherinnerungen habe ich kein einziges Spiel im TV verfolgt, was zum einen daran liegt, dass das ZDF bei mir zu Hause aktuell immer noch nicht funktioniert und zum anderen, weil mich dieses Jahr das sportliche Großevent kein bisschen interessiert hat. Selbst die spärliche Punktejagd der deutsche Nationalmannschaft habe ich keine einzige Minute live gesehen.

Appellierte an die Herzen:
Samantha Janus (GB 1991)
Wer gerne mit Zahlen spielt, dürfte an diesem Ergebnis heute seine Freude haben und sich darin bestätigt sehen, dass Frankreich die WM gewinnt, wenn Israel zuvor beim Eurovision Song Contest hatte. So war es 1998, so war es 2018. Und da ich mich in den letzten Tagen musikalisch in die 90er zurückversetzt habe, möchte ich das Sommerloch heuer nicht mit irgendwelchen Cocktails stopfen, sondern einen Aufruf starten. Vor ein paar Jahren haben wir schon mal Vorentscheidungsbeiträge bepunktet, diesmal sollen es 90er-Songs vom Song Contest sein.

Zwischen 1990 und 1999 wurden 236 Beiträge auf der Bühne des Eurovision Song Contests vorgestellt (ich weiß, dass die Dekade von 1991 bis 2000 ging). Zwischen Azúcar Moreno in Zagreb bis Evelyn Samuel & Camille in Jerusalem erlebte der Eurovision Song Contest das Auseinanderbrechen des Ostblocks, zahlreiche junge Nationen strömten in die EBU, 1993 präsentierten sich die ersten Nachkommen des auseinandergebrochenen Jugoslawiens, ein Jahr später folgten andere Länder, die mehrere Dekaden hinterm Eisernen Vorhang verborgen lagen. Sie überzeugten in den Anfangsjahren eher weniger, zeigten sich aber sehr authentisch.

Beendete 1999 den Abend:
Evelyn Samuel aus Estland
Ein slowakischer Rocksong in Dublin kam glaubhafter daher, als eine Samantha Janus, die 1991 in Rom über Hunger, Elend und Verzweiflung sang, dabei aber fast stärker geschminkt und püppchenhafter aussah als ihre Konkurrentin Bebi Doll aus Jugoslawien. Nun möchte ich gerne herausfinden, welche Songs der 90er meine Leser in Erinnerung haben und entsprechend gut fanden bzw. finden. Youtube macht es möglich, dass man sich alle Beiträge dieses Jahrzehnts auch rückwirkend anschauen kann. In diesem Sinne möchte ich gern eure Favoriten sammeln und sortieren.

Schickt mir gerne bis einschließlich 29. Juli 2018 im bewährten Song Contest-Schema eure Top Ten aller Songs von Zagreb 1990 bis Jerusalem 1999 via E-Mail an eurofire.blog@web.de. Um die Frage gleich vorweg zu nehmen: Nein, die ausgeschiedenen Beiträge von 1993 und 1996 fließen nicht mit ins Ranking ein. Ansonsten dürften wohl keine Unklarheiten mehr bestehen. Ich bin gespannt, welche Songs ich demnächst in einem Sommerloch-Ranking präsentieren darf. Euch allen einen schönen Abend und den Frankreich-Fans unter euch herzlichen Glückwunsch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen