Samstag, 19. Dezember 2020

Serbien: RTS plant Vorentscheid für Hurricane


Serbien
- Zwar stehen die Interpretinnen für Serbien beim Eurovision Song Contest 2021, wie auch in einer Vielzahl anderer Länder, bereits steht, einen nationalen Vorentscheid möchte das serbische Fernsehen RTS aber dennoch gerne veranstalten, wie man heute in Belgrad bestätigte. Das Trio Hurricane, bestehend aus Sanja Vučić, Ivana Nikolić und Ksenija Knežević wird dafür eine Zahl von Beiträgen in einer TV-Auswahl vorstellen, aus denen die Zuschauer dann den Titel für Rotterdam bestimmen.

Eine entsprechende Mitteilung gab es heute vom serbischen Fernsehen RTS. Wann diese spezielle TV-Show stattfinden wird, wie viele Lieder die drei zum Besten geben werden und ob allein die Zuschauer über den Song für Rotterdam entscheiden ist momentan noch nicht bekannt. Derzeit kürzt das serbische Fernsehen allerdings die Anzahl der potentiellen Titel auf ein fernsehtaugliches Format zusammen. Hurricane wurden Ende November als Kandidaten für die Eurovision bestätigt.

Die Gruppe nahm in diesem Jahr am serbischen Vorentscheid, der Beovizija teil und setzte sich mit den jeweiligen Höchstwertungen im Jury- und Televoting durch. Der Titel "Hasta la vista" konnte jedoch entsprechend der Absage des Eurovision Song Contests nicht in Rotterdam vorgetragen werden. Sanja Vučić konnte bereits 2016 Eurovisionsluft schnuppern, als sie gemeinsam mit ihrer Band Zaa und "Goodbye (shelter)" am Song Contest 2016 in Stockholm teilnahm. Damals wurde sie 15.

Keine Kommentare:

Kommentar posten