Dienstag, 15. Dezember 2020

Kroatien: Nina Kraljić kehrt zur Dora 2021 zurück


Kroatien
- Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen, ab morgen befindet sich Deutschland wieder im Lockdown und die Ausrichtung des Eurovision Song Contests wird die Veranstalter erneut vor große Herausforderungen stellen. Die Nachrichten um die etwaigen Vorentscheide und Interpreten, die 2021 im Spiel sind, bleiben überschaubar, zumindest aus Kroatien gibt es dieser Tage Neuigkeiten. So stellte der Sender HRT die Namen seiner Dora-Kandidaten vor, eine davon kennen wir bereits vom Song Contest 2016. 

Die Teilnehmer der Dora 2021:
01. - Albina - Tick-tock
02. - Ashley Colburn & Bojan Jambrošić - Share the love
03. - Bernarda Brunovic - Colors
04. - Beta Sudar - Ma zamisli
05. - Brigita Vuco - Noći pijane
06. - Cambi - Zaljubljen
07. - Ella Orešković - Come this way
08. - Eric - Reci mi
09. - Filip Rudan - Blind
10. - Mia Negovetić - She's like a dream
11. - Nina Kraljić - Rijeka
12. - Sandi Cenov - Kriv
13. - ToMa - Ocean of love
14. - Tony Cetinski & Kiki Rahimovski - Zapjevaj, sloboda je

Des weiteren sind folgende Ersatzinterpreten bekannt gegeben worden:
- Elis Lovrić - Brodolom
- Endi feat. Lora - Megaloman
- Pjerino Ružević - Soldier
- Z/11 - Only love

Nina Kraljić war 2016 mit "Lighthouse" dabei und belegte im Finale von Stockholm den 23. Platz, die einzige Auszeichnung, die sie mitbrachte war der Barbara Dex-Award für das schlechteste Kostüm. Älteren Eurovisionsfans ist Tony Cetinski noch ein Begriff, der 1994 mit "Nek'ti bude ljubav sva" den 16. Platz in Dublin erzielte. Wie genau das Wertungssystem bei der Dora aussieht, wird HRT am 20. Januar erläutern, das Finale des kroatischen Vorentscheids findet am 13. Februar im Küstenstädtchen Opatija statt. Vorjahressieger Damir Kedžo ist aus freien Stücken nicht dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen