Donnerstag, 17. Januar 2008

Irland wählt am 23. Februar


Irland - Die irische Vorentscheidung für den 53. Eurovision Song Contest in Belgrad wird am 23. Februar in Limerick stattfinden. Bis zum 21. Januar können noch Beiträge beim irischen Fernsehen eingereicht werden. Eine Jury, die aus verschiedenen Experten besteht, darunter auch Linda Martin, Irlands ESC-Siegerin von 1992 und Drittplatzierte 1984, wird aus allen Beiträgen die Finalisten ermitteln.

Die Vorentscheidung, bei der der Interpret erstmals seit 2005 wieder öffentlich gewählt wird, wird am 23. Februar in der westirischen Stadt Limerick am Shannon River in der National University Hall stattfinden. Der Sieger wird zu 100% per Televoting gewählt. 

Damit findet der "Eurosong 2008" parallel zu den Vorentscheidungen von Island, Kroatien, Polen, Mazedonien, Bulgarien und Rumänien statt. Irland belegte beim Eurovision Song Contest 2007 erstmals seit seinem Debüt 1965 den letzten Platz. Dagegen stehen bereits sieben Siege und vier zweite Plätze, zuletzt jedoch 1997 (mit Marc Roberts).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen