Freitag, 11. Januar 2008

Änderungen in Aserbaidschan


Aserbaidschan - Langsam wird's lästig mit den ständigen Änderungen im aserbaidschanischen Vorentscheidungsprozess. Vorhin haben wir noch von fünf Kandidaten gesprochen, die am 2. Februar die erste VE des Kaukasus-Landes bestreiten, jetzt sind es nur noch drei.

Aytaj Jafarova und Erkin Osmanli sind aus dem Rennen. Wie übereinstimmend gemeldet wird, wird das Finale lediglich aus Elnur, Aynur Iskenderli und der Band Unformal bestehen. Des weiteren wird gemeldet, das der Eurovision Song Contest in Aserbaidschan, ähnlich wie Georgien im Vorjahr, zu einer Staatsangelegenheit erklärt wurde und man sich bemüht ein perfektes Showkonzept und qualitativ hochwertige Songs aufzubieten.


Neben Ruslana und Marija Serifovic (wie vorhin berichtet), wird auch Sertab Erener, die türkische Gewinnerin des Grand Prix 2003 bei der VE in Baku auftreten. Sollte sich bis zum 2. Februar noch mehr ändern wird Eurofire natürlich darüber berichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen