Mittwoch, 19. Juni 2019

Frankreich: Wiedergeburt des "Spiel ohne Grenzen"?



Frankreich - In den 60er und 70er Jahren war das "Spiel ohne Grenzen" die einzige regelmäßig wiederkehrende Eurovisionssendung neben dem Song Contest. Bis 1999 fand die europaweite Spielshow statt, bei der Mannschaften aus verschiedenen Städten in Geschicklichkeitsspielen gegeneinander antreten mussten. Moderiert wurde die Show u.a. von Camillo Felgen, Frank Elstner und Michael Schanze. Für Deutschland war bis 1980 der WDR dabei.

Die Teilnehmer des "Spiel ohne Grenzen" (zwischen 1965 und 1999):
Land
Teiln.
Siege
Ausstrahlung
 Belgien
20
2
1965-1982, 1988-1989
 Deutschland
16
6
1965-1980
 Frankreich
25
3
1965-1968, 1970-1982, 1988-1992, 1997-1999
 Griechenland
7
0
1993-1999
 Großbritannien
16
4
1967-1982
 Italien
30
4
1965-1982, 1988-1999
 Jugoslawien
6
0
1978-1982, 1990
 Liechtenstein
1
0
1976
 Malta
2
0
1994-1995
 Niederlande
10
0
1970-1977, 1997-1998
 Portugal
15
5
1979-1982, 1988-1998
 San Marino
3
0
1989-1991
 Schweiz
24
2
1967-1982, 1992-1999
 Slowenien
4
0
1994, 1996-1997, 1999
 Spanien
4
1
1988, 1990-1992
 Tschechien
3
2
1993-1995
 ČSSR
1
1
1992
 Tunesien
1
0
1992
 Ungarn
7
3
1993-1999
 Wales
4
0
1991-1994

1998 schwappte eine ähnliche Spielshow aus den USA nach Europa. Jugendliche aus acht Nationen traten bei "Global Guts" gegeneinander an, auch Deutschland war daran beteiligt. Die Show wurde damals auf Nickelodeon gezeigt, wurde allerdings nicht zu Ende geführt, da Nickelodeon damals seinen Sendebetrieb in Deutschland kurzfristig einstellte und erst 2005 wieder on air ging. Insgesamt wurden 126 Episoden der Show produziert, an der neben den USA, Mexiko und dem UK auch Deutschland, Spanien, Israel, Portugal und die GUS-Länder als eine Mannschaft teilnahmen.

ARD-Produktion aus Rust:
"Deutschland Champions"
Ein ähnliches Konzept auf nationaler Ebene versuchte die ARD 2003 und 2004 mit "Deutschland Champions" aus dem Europapark in Rust zu etablieren, es blieb bei den zwei Staffeln, in denen sich Teams aus den 16 Bundesländern konkurrierten. Moderiert wurde der deutsche Ableger von Sportreporter Gerd Rubenbauer, 90er Jahre-Talkmasterin Sabrina Staubitz und Comedian Mirco Nontschew. Als Theme Song nahm man "Libertine" von Kate Ryan. Seither gibt es immer wieder Bestrebungen, das Konzept der Eurovision wiederzubeleben, Eurovoix.com meldet heute, dass es in Frankreich entsprechende Ideen gibt.

France Télévisions hat demnach bestätigt, dass es noch in diesem Jahr eine Neuauflage von "Jeux Sans Frontières" geben soll. Ausgestrahlt wird diese im September von France 2, das seine Pläne im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gab. Ob die EBU nach wie vor die Rechte an dem Format hält ist nicht bekannt, ebenso wenig, ob die Veranstaltung wieder auf europäischer Ebene stattfinden wird und welche Nationen dabei sein werden. Frankreich, bzw. die Stadt Bar-le-Duc in der Champagne, gewann das Format zuletzt 1979.

Kommentare:

  1. Auch schon lange her das mit Deutschland Champions aber ich habe das damals sehr gerne geschaut, auch wenn ich mich nicht mehr genau dran erinnern kann.

    Die Franzosen was ist mit denen los :) , warum nicht mal wieder eine europäische Version im Juni, Juli oder August um das Sommerloch zu stopfen, ist ja immer ESC News arm ;)

    AntwortenLöschen
  2. Grand prix eurovision de la chanson, am laufenden band, ewg, dallidalli, spiel ohne grenzen. Schöne jugenderinnerungen, aber noch kein remake hat funktioniert.

    AntwortenLöschen