Donnerstag, 22. Juli 2010

Eurovision 2011: Mannheim aus dem Rennen


Deutschland - Die deutsche Musikhauptstadt Mannheim, die sich erst kürzlich für eine Austragung des Eurovision Song Contest 2011 im eigenen Land begeistern konnte und auf Vorschlag der SPD eine Bewerbung prüfte, musste dem Vorhaben nun eine Absage erteilen, wie mehrere Quellen berichten.

Für die Ausrichtung in Mannheim käme lediglich die SAP-Arena in Frage, die sei aber für den Zeitraum vom 4. April bis zum 17. Mai, in dem u.a. Bühnenaufbauten, Proben und letztlich die Finalshows stattfinden, für mehrere andere vertraglich geregelte Events belegt. Darunter fallen u.a. Play Off-Spiele der Adler Mannheim und Handball-Bundesligaspiele. "Das ist bedauerlich, aber nicht zu ändern.", so Kulturbürgermeister Michael Grötsch.

Neben Mannheim haben sich noch diverse andere Städte um die Ausrichtung des Wettbewerbs beworben. Realistische Chancen dürften wohl nur Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und Hannover haben. Die Entscheidung fällt in Zusammenarbeit zwischen EBU und Norddeutschem Rundfunk im September.

Keine Kommentare:

Kommentar posten