Sonntag, 23. März 2008

Previews 2008 - heute: Moldawien


Heute ist ein Land, mit einer relativ überschaubaren ESC-Bilanz an der Reihe - Moldawien. Die Republik zwischen Rumänien und der Ukraine debütierte 2005 in Kiew mit der legendären Trommeloma und "Boonika bate toba", bislang aber auch das einzig nennenswerte Ergebnis des Landes. 2006 versuchte sich Ex-O-Zone-Mitglied Arsenium zusammen mit Natalia Gordienko in Athen und im vergangenen Jahr erzielte Natalia Barbu nochmals eine Top 10-Platzierung. 

Moldawien - Den diesjährigen nationalen Vorentscheid in Moldawien konnte die Sängerin Geta Burlacu erringen, die eigentlich bereits 2006 den VE gewann, jedoch punktgleich mit zwei anderen Interpreten war. Das damalige Reglement sah für diesen Fall keinen Sieger vor und somit wurde die VE mit anderen Beiträgen wiederholt und Geta wurde um die Chance gebracht, ihr Land beim Song Contest zu vertreten. Dafür hat sie nun in Belgrad die Möglichkeit und tritt mit dem ruhigen "A century of love" an.

Zum Land:
Hauptstadt: Chişinău
Einwohner: 4,5 Mio.
Fläche: 33.843 km²
Währung: Moldawischer Leu (MDL)
Amtsprachen: Moldauisch (Rumänisch mit anderem Namen)
Rundfunkanstalt i.d. EBU: 
Teleradio Moldova

Zur moldawischen Statistik:
Teilnahmen: 3
Siege: keine 
Bestes Ergebnis:
 Platz 6
 - 2005 - Zdob si Zdub - Boonika bate toba
Letzte Plätze: keine
 - k.A.
* mit 0 Punkten | ^ im Semifinale
Im Vorjahr: Platz 10 im Finale mit Natalia Barbu

2008: Geta Burlacu - A century of love
Startnummer: #4 im ersten Semifinale
Musik: Oleg Baraliuc
Text: Viorica Demici
Sprache: Englisch
Lyrics: 
hier klicken

Preview-Video: hier klicken
Geta Burlacu - A century of love

Keine Kommentare:

Kommentar posten