Sonntag, 18. Mai 2014

Litauen: Vilija gewinnt Barbara Dex-Award



Litauen - Die Abstimmung für den Barbara Dex-Award 2014 ist beendet und die zweifelhafte Trophäe geht in diesem Jahr ganz klar an Vilija Matačiūnaitė aus Litauen. Verdienterweise erhielt die litauische Song Contest-Vertreterin über 200 Stimmen mehr als die Zweitplatzierte Emma Marrone aus Italien und Cristina aus Moldawien. Mit ihrem türkisfarbenen Gummioutfit und dem Greifarm-Tûtû reichte es für die einsame Spitzenposition.
 
Das Ergebnis des Barbara Dex-Awards 2014:
01. - 311 - Litauen - Vilija Matačiūnaitė 
02. - 090 - Italien - Emma Marrone 
02. - 090 - Moldawien - Cristina Scarlat 
04. - 076 - Georgien - The Shin feat. Mariko 
05. - 064 - Albanien - Hersi Matmuja 
06. - 056 - Frankreich - Twin Twin 
07. - 052 - Irland - Can-Linn feat. Kasey Smith 
07. - 052 - Mazedonien - Tijana Dapčević 
09. - 040 - Polen - Donatan feat. Cleo 
10. - 030 - Deutschland - Elaiza

Somit geht der Preis für das schlechteste Kostüm beim Eurovision Song Contest erstmals ins Baltikum. In den vergangenen Jahren konnten bereits Interpreten wie Guildo Horn, Piasek, t.A.T.u., Verka Serduchka, Milan Stanković oder 2013 das serbische Trio Moje 3 nicht mit ihren Outfits punkten. Benannt ist der Online-Award nach Barbara Dex, der belgischen Vertreterin von 1993, die einen selbstgeschneiderten beigegrauen Fummel in Millstreet auftrug und dafür Hohn und Spott erhielt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen