Donnerstag, 4. Mai 2017

Tag 5: Für eine friedliche Welt



Albanien - Lindita Halimi für Albanien präsentierte sich in der zweiten Probe vor gewohnter Kulisse, mit fliegenden Schiffen, mechanischen Zahnrädern und großen Uhren aus dem Musikvideo zu "World". Stimmlich fand ich die Gute heute allerdings ein bisschen anstrengend, das wirkte in der Vorschau alles ein bisschen zu verkniffen in der Mimik. Ansonsten bleibt es ein schönes Lied mit einer netten Show.

Nachdem sie bei der ersten Probe am Sonntag noch Straßenklamotten trug, hatte sie heute ihr finales Outfit für das Halbfinale angezogen. Als ob sie von der Disco direkt vor den Altar möchte, trägt Lindita eine weiße Trikotage mit aufgenähten Rosen und silbernen Pailletten, hinzu kommt zu Beginn der Show noch ein Schleier, dessen sie sich später jedoch entledigt. Auch am Einsatz von Bodennebel wird nicht gespart. Sie macht einen guten Job, stimmlich muss sie allerdings noch einen Gang hochschalten.

Die in den USA lebende Lindita erklärte auf der Pressekonferenz, dass sie mit ganzem Herzen Albanerin sei und sich dadurch in ihrer Heimat Anerkennung wünscht. Sie präsentierte sich sympathisch, aber auch ein bisschen langweilig, wie dies bei Pressekonferenzen beim Song Contest eben so ist, wenn die ganze Nummer immer seriöser wird und keine Truthähne oder Verka Serduchka auftritt. Ihr weißes Kleid stelle Freiheit und Frieden dar, was sie sich wünscht ist eine friedvolle Welt ohne Reisepässe.

Der albanische Delegationsleiter wurde auf eben jener PK zudem gefragt, ob man darüber nachdenke, das traditionelle Festivali i Këngës langfristig zu modernisieren. Dieser entgegnete, dass man bereits im Modernisierungsprozess stecke, um das Festival auch außerhalb für Menschen jeden Schlags attraktiver zu machen. Trotzdem bleibt es eines der antiquiertesten Vorentscheidungsmodelle Europas, insbesondere was den Großteil der Beiträge angeht, dies hat mit dem albanischen Konzept in diesem Jahr aber nichts zu tun.

Linditas Bühnenoutfit für das Semifinale am 9. Mai
Auch hier gibt es deutliche Farbkontraste zur Pressekonferenz

Lindita Halimi - World

Kommentare:

  1. Mit den Albanischen Songs kann ich mich nie wirklich anfreunden, der Song reißt mich jetzt nicht um und sie schaut auch wirklich angestrengt, wenn ich das mit der Sängerin aus Georgien vergleiche, da fällt sie ein bisschen ab, die werden sich gegenseitig die Stimmen wegnehmen, weil beides ziemlich ähnlich ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diesen Schleier ganz schrecklich.
    Stimmlich wird sie das Dienstag schon wuppen, da bin ich zuversichtlich. Der Backdrop ist ein bisschen überladen finde ich, aber ansonsten gute Probe.

    P.S.: Warum haben Albanien und Australien eigentlich jetzt in beiden Proben den "Startplatz" getauscht?

    AntwortenLöschen
  3. Stimmlich rockt Lindita das Haus und sonst ist sie auf Twitter total supportive mit ihren Fans und das finde ich richtig klasse :) Ich habe aber arge Zweifel ob das mit dem Finale was wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich wie du!
      Ich liebe das Lied, ich höre es sehr gerne, aber der Auftritt gibt mir nichts. Er ist mir zuuu langweilig...
      Ich hoffe auf ein Wunder...

      Löschen