Freitag, 5. Mai 2017

Tag 6: Neues vom Tage aus Kiew



Ukraine - Der erste Eindruck zählt und den haben wir nun von allen Kandidaten bekommen, wenn man Salvador Sobral einmal ausklammert, der erst Montag zu den Generalproben eintrifft. Zu den Finalisten bleibt zu sagen, dass sich keiner peinlich berührt wegdrehen muss, weder Levina noch Lucie Jones oder Favorit Francesco Gabbani haben sich blamiert, im Gegenteil. Zwar wird von den drei genannten wohl nur der Italiener vorne mitmischen, sympathisch kommen sie jedoch alle rüber.

Morgen setzen wir unseren Probenmarathon mit dem zweiten Halbfinale dann fort, die niederländischen Schwestern von O'G3NE werden den Tag eröffnen, zudem gibt es ein Wiedersehen mit Valentina und Jimmie für San Marino, meinen Favoriten aus Norwegen, den Schweizern und zum Abschluss Estland und Israel. Am Sonntag stehen nur noch die Big Five und die Ukraine auf der Bühne, anschließend findet der Willkommensempfang in Kiew statt, leider ist für den entsprechenden Zeitpunkt Regen für die ukrainische Hauptstadt gemeldet.


Do you remember?
Love love, peace peace
Rund um den Eurovision Song Contest gab es natürlich neben den Proben noch haufenweise anderer Meldungen. So möchten wir nachtragen, dass ein Jahr nach dem Song Contest in Stockholm nun tatsächlich die Single zum Interval-Act "Love love, peace peace" als CD und Download erhältlich ist. Nach dem Song Contest im vergangenen Jahr wäre es vermutlich noch ein Verkaufshit gewesen, nun, da die Show in Stockholm lange der Vergangenheit angehört, dürfte es wohl nur noch eingefleischte Fans animieren, dafür Geld auszugeben...

Auch wenn es im Euroclub in diesem Jahr nicht so recht laufen will und es immer wieder zu Diskussionen und halbleeren Tanzflächen kommt, engagiert sich die Stadt für ein gelebtes Rahmenprogramm um den Song Contest. So erklärte die Stadtverwaltung, dass man ein Budget von 18 Millionen Hrywnja, umgerechnet rund 584.000 Euro aus eigener Kasse für Kulturveranstaltungen, veranschlagt hat, um seinen Status als europäische Kulturstadt zu bestätigen.

Drei Kiewer Sehenswürdig-
keiten auf einem Bild
In eben dieser Stadt können Fans und Angereiste kostenlose Stadtführungen als Guided Tour unternehmen. Ganz ohne finanzielle Hintergedanken bieten Studenten von der Taras Schewtschenko-Universität kostenlose Touren und Stadtrundgänge durch die ukrainische Hauptstadt an. Wem das nicht genug ist, der kann sich ab dem 11. Mai eine 5-Hrywnja-Gedenkmünze aus Neusilber zulegen. Dabei handelt es sich um eine Sonderprägung der Ukrainischen Nationalbank anlässlich des Song Contests. Pro Person kann eine Münze erworben werden, verkauft wird sie u.a. auch online für 46 Grywnja.

Die Europäische Rundfunkunion hat heute ein neues technisches Gimmick für Fans aus Großbritannien, Deutschland, Österreich und den USA vorgestellt. Ab sofort ist das Feature "Ask Eurovision" für Amazons Alexa verfügbar, dem man auf Deutsch und Englisch Fragen stellen kann. Zudem ist es möglich alle Siegertitel seit 1956 anzuhören. Zudem sei ein Audio-Stream für das Finale des Song Contests über die BBC, die ARD und den ORF verfügbar. Ein Erklärvideo stellt die EBU hier zur Verfügung.

Solche Ballonfahrten sind bis
zum 14. Mai nicht möglich
Mit Luftfahrttechnik hat sich die ukrainische Regierung derweil beschäftigt. Seit gestern bis einschließlich 14. Mai ist es nicht-kommerziellen Flugzeugen nicht mehr gestattet sich in einer Höhe von bis zu 1,5km aufzuhalten. Die ukrainische Regierung begründete die Sperrung des Luftraums in einem 15km-Radius um das International Exhibition Centre mit Sicherheitsmaßnahmen. Linien- und Charterflüge zu den beiden großen Flughäfen Borispol und Shulyany sind hiervon nicht betroffen. Das geplante Ballonfestival mit 42 Heißluftballons zum Song Contest kann somit nicht stattfinden.

Unterdessen gibt es traurige Töne aus Moskau. Wie das ARD-Morgenmagazin heute früh berichtete, ist die Sängerin Julia Samoylova unglücklich über ihre Einreisesperre in die Ukraine: "Natürlich hat mich das fertiggemacht (...) Das war, als ob man mir die Flügel abreißen wollte. Das hat weh getan.", das sie eine Mitschuld trägt, räumt sie nicht ein. Sie soll am 9. Mai, dem Tag des ersten Halbfinals und dem Europatag im Rahmen der Feierlichkeiten zum Sieg der Roten Armee gegen das faschistische Deutschland auf der Halbinsel Krim auftreten. 

Und zum Schluss möchte ich die vorhin in den Probenberichten angekündigte italienischsprachige Version von Claudia Faniellos "Breathlessly" nicht hinterm Berg halten. Claudia veröffentlichte diese Fassung als Überraschung für ihren italienischen Vater. Damit wünsche ich allen Lesern einen schönen Freitagabend, viel Spaß bei "Let's dance", falls man glitzertechnisch auf Kurs bleiben möchte und eine gute Nacht. Morgen Vormittag geht's bei uns wieder rund.

Claudia Faniello - Perdersi

Bilder vom Maidan, hier der Freiheitsreklame (links) befindet sich das während des
Euromaidans ausgebrannte und nicht restaurierte Haus der Gewerkschaften
Die Big Five probten, Claudia Faniello herzt Levina | Alma beendet Tag 6 in Kiew

1 Kommentar:

  1. Hey, du schreibst dass es das Lied "Love Love Peace Peace" (endlich ist es da!!!) auch als CD gibt, aber ich konnte nirgendwo bei meiner Suche im Netz diese irgendwo zum Kauf finden... Hast du da einen Link direkt zu wo man diese kaufen kann? LG!

    AntwortenLöschen