Montag, 23. Januar 2017

Heute: Fünfte "Hakochav haba"-Show in Israel



Israel - Eine neue Woche beginnt und das heißt auch, dass es in Israel mit der Talentsuche weitergeht. "Hakochav haba" geht heute in die fünfte Show und nach dem gleichen Prinzip wie in den Vorwochen wird heute durch Jury- und Televoting nach Kandidaten für die zweite Runde der Show gefahndet.

Die Jury hat ein Stimmgewicht von 40%, die Zuschuaer per Televoting 60%. Insgesamt muss ein vortragender Nachwuchskünstler ein positives Quorum von 70% erreichen um in die nächste Runde einzuziehen. Momentan ist dies 19 Kandidaten gelungen, heute kommen noch ein paar hinzu. Moderiert wird das Spektakel von Rotem Sela, Assi Azar und Yael Goldman.

Insgesamt setzt das israelische Fernsehen zehn Shows zur Ermittlung seines Kandidaten für den Eurovision Song Contest in Kiew an. Die Show kann heute Abend ab 20 Uhr (MEZ, 22 Uhr Ortszeit) hier im Livestream verfolgt werden. Alle Ergebnisse tragen wir natürlich zeitnah nach.

Samstag, 21. Januar 2017

Litauen: Ergebnisse der dritten Vorrunde in Vilnius



Litauen - Durch den schlimmen Busunfall einer Reisegruppe ungarischer Schüler in Italien gibt es heute Abend nur ein Ergebnis aus den europäischen Vorentscheiden, nämlich aus Litauen. Dort fand heute Abend die dritte Vorrunde von "Eurovizijos" statt, bei dem sich sechs weitere Kandidaten für die nächste Runde qualifizierten.

Das Ergebnis der dritten Vorrunde (Jury- und Televoting):
Für die nächste Runde qualifiziert:
01. - 022 (12+10) - Greta Zazza - Like I love you
02. - 020 (08+12) - Gytis Ivanauskas - Get frighten
03. - 015 (10+05) - Fusedmarc - Rain of revolution
04. - 015 (07+08) - Vidas Bareikis & Ieva Zasimauskaitė - I love my phone
05. - 013 (06+07) - Gražvydas - Paint the sky blue
06. - 011 (05+06) - Milda Martinkėnaitė & Saulenė Chlevickaitė - Paperheart
Ausgeschieden:
07. - 010 (06+04) - Strėlės - Bastard
08. - 006 (03+03) - Marius Petrauskas - She's my universe
09. - 005 (04+01) - Vilija Matačiūnaitė - I see the lights
10. - 005 (03+02) - Erika Astrauskaitė - No more
11. - 003 (03+00) - Hit - I wanna love you tonight
12. - 000 (00+00) - Dovydas Petrošius - Love is free
12. - 000 (00+00) - Virgis Valuntonis - Victorious

Für Vilija Matačiūnaitė, die Litauen beim Eurovision Song Contest 2014 in Kopenhagen vertreten hat, ist die Show unterdessen beendet. In der nächsten Woche treten die letzten jungfräulichen Kandidaten auf die Eurovizijos-Bühne. Mit dabei ist dann Vorentscheidungsdauergast Aistė Pilvelytė. Im Anschluss an diese Show bleiben 24 Kandidaten im Rennen.

Moldawien: Qualifikanten nach Vorsingen bekannt



Moldawien - Bei den heutigen Live Auditions des moldawischen Senders TRM sind aus 39 Kandidaten die vierzehn Halbfinalisten ausgewählt worden, die im Semifinale am 24. Februar antreten werden. Nicht mit dabei sind Che-MD und der Menderes des moldawischen Vorentscheids, Sasha Bognibov. Auch der Epic Sax Guy war nicht bei den Auditions mit dem SunStroke Project dabei.

Die qualifizierten Beiträge des moldawischen Vorentscheids:
01. - Boris Covali - Călător
02. - SunStroke Project - Hey Mamma
03. - Diana Brescan - Breath
04. - Emilia Russu - If only you
05. - Constantin Cobîlea - Mama
06. - Sandy C - A beautiful world
07. - Aurel Chirtoacă - Dor de mamă
08. - The One - Dance
09. - Irina Kit - Baby, don't cry
10. - Vozniuc feat. Vio Grecu - Don't lie
11. - Valeria Paşa - Freedom 
12. - Big Flash Sound - Logic
13. - Ethno Republic & Surorile Osoianu - Discover Moldova
14. - Marks & Stefanet - Join us in the rain

Zuvor zog bereits Maxim Zavidia aus der Line Up ab, auch Shakya trat nicht zum Vorsingen vor der Jury auf, in der u.a. Aliona Moon saß. Die 14 Kandidaten von "O Melodie Pentru Europa" haben nun ein wenig Vorbereitungszeit, bis es zum Semifinale geht. Am Folgetag, dem 25. Februar findet in Chisinau das Finale des moldawischen Vorentscheids statt.

Heute: LRT legt dritte Vorrunde in Litauen nach



Litauen - Der 21. Januar besticht zudem durch die dritte Vorrunde in Litauen. Wähend der bereits aufgezeichneten Show stellen sich wieder dreizehn Interpreten zur Auswahl, darunter auch Vilija Matačiūnaitė, die Litauen 2014 in Kopenhagen vertreten hat und den Barbara-Dex-Award einheimste. Im vorab veröffentlichtem Juryvoting schneitet Greta Zazza mit "Like I love you" gefolgt von Fusedmarc am besten ab.

Die Teilnehmer der dritten Vorrunde:
01. - Gražvydas - Paint the sky blue
02. - Fusedmarc - Rain of revolution
03. - Marius Petrauskas - She's my universe
04. - Dovydas Petrošius - Love is free
05. - Strėlės - Bastard
06. - Virgis Valuntonis - Victorious
07. - Vilija Matačiūnaitė - I see the lights
08. - Milda Martinkėnaitė & Saulenė Chlevickaitė - Paperheart
09. - Lolita Zero - Get frighten
10. - Hit - I wanna love you tonight
11. - Vidas Bareikis & Ieva Zasimauskaitė - I love my phone
12. - Erika Astrauskaitė - No more
13. - Greta Zazza - Like I love you

Livestream: Wie in den vergangenen beiden Shows auch werden sich die Top sechs für die nächste Runde des Vorentscheids qualifizieren. Ab 20 Uhr (MEZ, 21 Uhr Ortszeit) kann die Show erneut hier im Livestream verfolgt werden, zudem wird die Show auf LRT Televizija und LRT Lituanica übertragen. Ob es für Vilija erneut reicht, sich zu behaupten bleibt abzuwarten, momentan hat sie nur vier Punkte im Juryvoting sammeln können.

Heute: Ungarns zweite Vorrunde [UPD]



Ungarn - Der heutige Samstag wird eurovisionstechnisch genauso ablaufen, wie bereits der letzte Samstag. Zwei Shows finden heute Abend statt, Litauen wählt seine Favoriten aus der dritten Vorrunde weiter und Ungarn entscheidet in seiner zweiten Vorrunde, welche Kandidaten ihre Chance auf Kiew wahren können. Den Startschuss gibt der Sender MTV in Ungarn.

Die Teilnehmer der zweiten Vorrunde von "A Dal":
01. - Joci Pápai - Origo
02. - Orsi Sapszon - Hunyd le szemed
03. - The Couple - Vége van
04. - Zävodi & Olivér Berkes - Háttérzaj
05. - Kyra Fedor - Got to be a day
06. - Enikő Muri - Jericho
07. - Benjámin Pál - Father's eyes
08. - Gigi Radics - See it through
09. - Soulwave - Kalandor
10. - Totova - Hosszú idők

Livestream: Csilla Tatár und Levente Harsányi präsentieren ab 19:30 Uhr (MEZ) die oben genannten zehn Kandidaten. Die Juroren (80%) bestimmen zunächst mit Hilfe eines 20%igem Televoting, welche fünf Kandidaten in die nächste Runde einziehen, der sechste Kandidat wird ausschließlich per Televoting weiter gelassen. Die Show kann im Livestream hier verfolgt werden.

Update [17:29 Uhr]: Aufgrund eines Busunfalls in Italien mit 16 ungarischen Schülern wird die für heute geplante Vorrunde verschoben.

Freitag, 20. Januar 2017

Island: RÚV stellt zwölf Kandidaten vor



Island - Neben den beiden Vorentscheiden in Georgien und Weißrussland, die für meinen Geschmack mit tollen Ergebnissen beendet wurden, hat das isländische Fernsehen RÚV seine Kandidaten für den Söngvakeppnin 2017 vorgestellt. Zwölf Beiträge gehen an den Start um möglichst am 11. März im Finale anzutreten. Wieder einmal werden alle Songs zunächst auf Isländisch vorgestellt, die Kandidaten erhalten jedoch auch die Möglichkeit im Finale auf Englisch zu singen.

Die Teilnehmer des isländischen Vorentscheids:
01. - Arnar Jónsson & Rakel Pálsdóttir - Til mín/Again
02. - Aron Brink - Þú hefur dáleitt mig/Hypnotised
03. - Aron Hannes Emilsson - Nótt/Night
04. - Daði Freyr Petúrsson - Hvað með það?/Is this love?
05. - Erna Mist Pétursdóttir - Skuggamynd/I'll be gone
06. - Hildur Kristín Stefánsdóttir - Bammbaramm/Bammbaramm
07. - Júlí Heiðar Halldórsson & Þórdís Birna Borgarsdóttir - Heim til þín/Get back home
08. - Linda Hartmanns - Ástfangin/Obvious love
09. - Pall Rósinkranz & Kristina Bærendsen - Þú og ég/You and I
10. - Rúnar Eff Rúnarsson - Mér við hlið/Make your way back home
11. - Sólveig Ásgeirsdóttir - Treystu á mig/Trust in me
12. - Svala Björgvinsdóttir - Ég veit það/Paper

Mit dabei sind in diesem Jahr viele Newcomer, mit Páll Rósinkranz tritt jedoch ein Kandidat an, der sich in der Vergangenheit bereits zweimal beworben hat. 2008 nahm er mit dem Titel "Gef mér von" am Mammut-Vorentscheid Laugardagslögin teil, im Folgejahr war er mit "Fósturjörð" dabei. Jeweils sechs Titel treten in den beiden Vorrunden am 25. Februar und 4. März an, anschließend können sich die Kandidaten entscheiden, ob sie im Finale Isländisch oder Englisch singen, diese Entscheidung ist zugleich für den Eurovision Song Contest verbindlich.

Breaking News: Landessprache für Weißrussland!



Weißrussland - Sie haben es getan! Die weißrussischen Zuschauer und Juroren haben das sympathische Duo der Navi Band zum Eurovision Song Contest gewählt und damit wird Belarus erstmals mit einem Titel auf Weißrussisch vertreten. Mit "Historyja majho žyccia" ("Die Geschichte meines Lebens") bringen die Weißrussen einen sehr sympathischen Beitrag.

Das Ergebnis des weißrussischen Vorentscheids (Jury- und Televoting):
01. - 018 (12+06) - Navi Band - Historyja majho žyccia
02. - 015 (10+05) - Nuteki - Take my heart
03. - 013 (06+07) - Anastasiya Sheverenko - We'll be together
04. - 012 (00+12) - Provokatsiya - My love
05. - 012 (02+10) - Napoli - Let's come together
06. - 010 (07+03) - Nikita Hodas - Voices in my head
07. - 009 (01+08) - Yuliya Korenyuk - Children of the world
08. - 008 (08+00) - Isaac Nightingale - On the red line
09. - 007 (05+02) - Aleksandra Tkach - Be stronger
10. - 007 (03+04) - Angelica Pushnova - We should be together
11. - 004 (04+00) - Vladislav Kurasov - Follow the play
12. - 001 (00+01) - Kattie - Wild wind
13. - 000 (00+00) - Lermont 'n Julic - Heartbeat

Die Band setzt sich zusammen aus Lockenkopf Artem Lukyanenko und Sängerin Ksenia Zhuk und ist in Weißrussland als Indie-Popband bekannt. Die Gruppe fand sich 2013 in Minsk zusammen und veröffentlichte all ihre Titel bislang auf Weißrussisch. 2014 entstand ihr erstes Album "Soncam sahretyja", seit 2015 gehörte die Gruppe zum Inventar des weißrussischen Vorentscheids und bringt nun erstmals in der Geschichte des Landes eine landessprachliche und wie ich finde, sehr sympathische Nummer in Kiew zum Vortrag.

Navi Band - Historyja majho žyccia

Breaking News: Georgien wählt Tako Gachechiladse!



Georgien - In Tiflis ging soeben der georgische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest in Kiew zu Ende. Und die Siegerin des 25 Kandidaten umfassenden Teilnehmerfeldes ist bei weiterem keine Unbekannte, sondern routinierte Sängerin, die fast schon einmal zum Song Contest hätte fahren sollen. Die Wahl fiel im Jury- und Televoting auf Tako Gachechiladse.

Das Ergebnis des georgischen Vorentscheids:

01. - 122 - Tako Gachechiladse - Keep the faith
02. - 107 - Nutsa Buzaladse - White horses run
03. - 105 - The Mins - Crime
03. - 105 - Malibu - We live once
05. - 083 - Mariam Chachkhiani - Fly
Die übrigen Kandidaten:
- Giorgi Chikovani - Make it right
- Brandon Stone & Eteri Beriashvili - Heyo song
- Rati Durglishvili - Why
- Andria Gvelesiani - Revolutionise
- Alisa Danielia - We are eternity
- EOS - Urban signs
- Dima Kobeshavidse - Scream
- Trio Mandili - Me da shen
- Nino Basharuili - Lileo
- Elene Mikiashvili - Fighter
- Misho - Magic
- Mariko Lejava - Light it up
- Sparkle - On the top
- Tornike Kipiani - You are my sunshine
- Temo Sajaia - All the same
- Sabina Chantouria - Stranger
- Asea Sool - Nature
- Nanuka Giorgobiani - Let the sunshine in
- Oto Nemsadse & Limbo - Dear god
- Davit Shanidse - Mtvris katsi


Tako Gachechiladse liefert einen starken Beitrag für den Wettbewerb, komponiert hat sie den Titel "Keep the faith" selbst. Bekannt wurde sie der Eurovisionsgemeinde u.a. als eine der drei Damen der Formation 3G, die gemeinsam mit Stephane Georgien beim Eurovision Song Contest 2009 hätte vertreten sollen, deren Titel "We don't wanna put in" den Obersten der EBU jedoch zu sehr nach Kritik am russischen Präsidenten klang.

Tamara "Tako" Gachechiladse (თაკო გაჩეჩილაძე) wurde 1983 in Tiflis geboren und bewarb sich 2008 als Solistin und gleichzeitig mit ihrer Band 3G beim Vorentscheid, 2011 zog sie sich aus gesundheitlichen Gründen freiwillig vom Vorentscheid zurück. Nunmehr erhält sie in Kiew die Möglichkeit ihr Land nach vorne zu bringen. Und nach erstmaligem Hören muss ich sagen: Georgien ist zurück im Wettbewerb, mit der richtigen Inszenierung wird der Titel in Kiew einschlagen und Georgien, das bislang erfolgloseste der drei Kaukasusländer zurück ins Finale bringen.


Tako Gachechiladse - Keep the faith

Heute: Weißrussland sucht seinen Kandidaten



Weißrussland - Der Abend wird in Minsk fortgesetzt. Wenn die Georgier wahrscheinlich schon entschieden haben, beginnen die Kollegen in Weißrussland mit der Ausstrahlung ihres nationalen Vorentscheids. In Minsk treffen 13 Kandidaten in den BTRC-Studios aufeinander und stellen sich auch hier einem jeweils 50%igen Jury- und Televoting.

Die Teilnehmer des weißrussischen Vorentscheids:
01. - Yuliya Korenyuk - Children of the world
02. - Aleksandra Tkach - Be stronger
03. - Vladislav Kurasov - Follow the play
04. - Navi Band - Historyja majho žyccia
05. - Isaac Nightingale - On the red line
06. - Kattie - Wild wind
07. - Nuteki - Take my heart
08. - Napoli - Let's come together
09. - Nikita Khodas - Voice in my head
10. - Angelica Pushnova - We should be together
11. - Anastasiya Sheverenko - We'll be together
12. - Lermont 'n Julic - Heartbeat
13. - Provoktasiya Group - My love

Livestream: Ab 20 Uhr (MEZ, 22 Uhr Ortszeit) steigt die Party in Weißrussland und kann hier im Livestream von BTRC verfolgt werden. Die Show wird sowohl auf BTRC 1 als auch im Programm BTRC 24 und auf Radius FM übertragen. Moderiert wird der Vorentscheid von Olga Ryzhikova und Teo, den wir aus Wien Kopenhagen bereits kennen. Als Gastacts hat sich der Sender Uzari und Vorjahresteilnehmer Ivan eingeladen.

Heute: Georgischer Vorentscheid in Tiflis



Georgien - Per Youtube wird heute Abend der georgische Vorentscheid in der Tbilisi Concert Hall übertragen. Bereits um 17 Uhr unserer Zeit findet in der georgischen Hauptstadt der zahlenmäßig größte Vorentscheid statt, den das Land in seiner Eurovisionsgeschichte je erlebt hat. 25 Kandidaten stellen sich der Abstimmung per SMS- und Juryvoting.

Die Teilnehmer des georgischen Vorentscheids:
01. - Giorgi Chikovani - Make it right
02. - Brandon Stone & Eteri Beriashvili - Heyo song
03. - Rati Durglishvili - Why
04. - Andria Gvelesiani - Revolutionise
05. - Alisa Danielia - We are eternity
06. - Nutsa Buzaladse - White horses run
07. - Malibu - We live once
08. - EOS - Urban signs
09. - Dima Kobeshavidse - Scream
10. - Trio Mandili - Me da shen
11. - Tako Gachechiladse - Keep the faith
12. - Nino Basharuili - Lileo
13. - Elene Mikiashvili - Fighter
14. - Misho - Magic
15. - Mariko Lejava - Light it up
16. - The Mins - Crime
17. - Sparkle - On the top
18. - Tornike Kipiani - You are my sunshine
19. - Temo Sajaia - All the same
20. - Sabina Chantouria - Stranger
21. - Mariam Chachkhiani - Fly
22. - Asea Sool - Nature
23. - Nanuka Giorgobiani - Let the sunshine in
24. - Oto Nemsadse & Limbo - Dear god
25. - Davit Shanidse - Mtvris katsi

Livestream: Die Show kann ab 17 Uhr (MEZ, 20 Uhr Ortszeit) hier im Livestream auf Youtube verfolgt werden. Zudem wird die Show auf GPB 1 übertragen. Alle Erlöse aus dem SMS-Voting gehen an die Dimitri Tsintsadse-Foundation, die Kinder mit Leukämie und anderen Krebserkrankungen unterstützt.

Donnerstag, 19. Januar 2017

News-Splitter (545)



Lettland - Heute haben wir Geburtstag, also darf ich auch über Markus Riva schreiben, hehe. Sein Supernova-Beitrag "Dynamite" hat wenige Tage nach seinem Release die Spitze der lettischen iTunes-Charts gestürmt. Damit stößt er Ariana Grande mit "Side to side" von der Spitze. Markus Riva ist zum vierten Mal in Folge Teil des lettischen Vorentscheids. Die Supernova beginnt am 5. Februar mit der ersten Vorrunde.

Weißrussland - In Weißrussland liefen heute die Proben für das morgen stattfindende Eurofest, den lokalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest in Kiew. Inzwischen stehen auch die Juroren fest, die nun doch 50% des Gesamtergebnisses ausmachen werden. Darunter sind u.a. der zu Zeiten der Weißrussischen SSR geehrte Sänger Valeri Daineko, Senderchefin Olga Salamakha sowie Inna Maradusevich vom weißrussischen Kulturministerium. Neben Weißrussland wählt morgen auch Georgien seinen Eurovisionskandidaten.

Griechenland - Der griechische Mini-Vorentscheid, bei dem die intern gewählte Sängerin Demy einige erlesene Titel zum Besten geben wird, soll nach Angaben des griechischen Song Contest-Fanclubs Ende Februar bzw. Anfang März stattfinden. Alle drei Titel, für die inzwischen auch entsprechende Videoclips abgedreht sind, sind in englischer Sprache. Der Dreh fand in der ukrainischen Hafenstadt Odessa statt. Einer der Titel soll ein Dancetrack sein, ein zweite habe Balladenqualitäten und der dritte Song sei bislang eine Überraschung.

Ukraine - Verschiedene Tierschutzorganisationen prangern momentan sogenannte Dog Hunters, private Hundefänger, in der Hauptstadt Kiew an, die offenbar in Vorbereitung auf den Song Contest "die Straßen für die Besucher sauber halten". Dies meldet der NDR und beruft sich auf ukrainische Quellen. Offenbar werden gezielt Straßenhunde in Kiew und anderen Städten gefangen und getötet. Die EBU gibt sich ahnungslos: "Die EBU interveniert nicht in andere Arten von Rechtsvorschriften, die nicht spezifisch mit öffentlichen Medien in Verbindung stehen.", so ein Pressesprecher. ARD-Unterhaltungschef Thomas Schreiber werde dieses Thema beim nächsten Delegationstreffen jedoch aufgreifen.

Dänemark: DR beharrt auf "No boyband"-Regel



Dänemark - Da ist sie, die dänische Melodi Grand Prix-Liste mit der ausdrücklichen Bemerkung, dass in diesem Jahr keine Boybands am Start sind, um vom drögen Mittelmäßigkeitsimage der letzten beiden Jahre abzurücken. Stattdessen präsentierte DR heute Vormittag zehn frische Solisten.

Die Teilnehmer des Melodi Grand Prix 2017:
01. - Ida Una - One
02. - Thomas Ring - Vesterbro
03. - Rikke Skytte - Color my world
04. - Anja Nissen - Where I am
05. - Calling Mercury - Big little lies
06. - Anthony - Smoke in my eyes
07. - René Machon - Warriors
08. - Sada Vidoo - Northern lights
09. - Jeanette Bonde - Hurricane
10. - Johanna Beijbom - A.S.A.P.

Zum dänischen Vorentscheid zurückgekehrt ist damit die australische "The Voice"-Siegerin, die im vergangenen Jahr hinter Lighthouse X bereits den zweiten Platz beim Dansk Melodi Grand Prix belegt hat. Die Finalisten wurden aus 1.115 Bewerbungen ausgewählt. Ob der Ausschluss von Boybands gerechtfertigt war und die Kandidaten wirklich mehr taugen als in den Jahren zuvor, erfahren wir am Finalabend des dänischen Vorentscheids am 25. Februar in Herning.

Moldawien: Viel Mama, viel Moldova



Moldawien - Ein kleiner Nachtrag zum moldawischen Vorentscheid, es sind doch immerhin 39 Beiträge geworden, die ihren Weg zum Sender TRM nach Chisinau gefunden haben. Die anfängliche Zahl von 26 Beiträgen konnte doch noch nach oben korrigiert werden. Alle Beiträge, die in der vorläufigen Teilnehmerliste auftauchen, können unter diesem Link angehört werden.

Die gemeldeten Bewerber in Moldawien:
01. - Che-MD - Făurit în Moldova
02. - Serj Coston and Sergey Beloff - I've been searching
03. - Formaţia Ion Krasnopolski - Invitaţie la nunta moldovenească
04. - Boris Covali - Călător
05. - Valentina Nejel & Sergiu Pungă - Ne-a fost iubirea un joc
06. - Tudor Bumbac - Într-o zi de iarnă
07. - SunStroke Project - Hey Mamma
08. - Sasha Letty - I believe
09. - The One - Dance
10. - Olea Roşu - Mama
11. - Max Fall - If I could
12. - Emilia Russu - If only you
13. - Denny Feyton - Met by chance
14. - Cerkoo & Rodica Olişevschi - It's not fair
15. - Sasha Bognibov - Stop the liars
16. - Sandy C - A beautiful world
17. - Second Chance - Two cats
18. - Vozniuc feat. Vio Grecu - Don't lie
19. - Dana Rogovski - Gave you everything
20. - RadioLife - Forget all
21. - Seth Cohen - Pust' eto budyet sekretom
22. - Diana Brescan - Breath
23. - Shakya - Beautiful life
24. - Red Lips - Kill for me
25. - Marks & Stefanet - Join us in the rain
26. - Ethno Republic & Surorile Osoianu - Discover Moldova
27. - Big Flash Sound - Logic
28. - Valeria Paşa - Freedom 
29. - Ştefan Ursaki - Lacrimi de chitară
30. - Liuba Doga - On thought away
31. - Liuba Doga - Safe
32. - Dăo - Dream
33. - Nadia Moşneaga - Never give up on us
34. - Aurel Chirtoacă - Dor de mamă
35. - Constantin Cobîlea - Mama
36. - Diana Barbas - The moment
37. - Samir Loghin - Glow
38. - Maxim Zavidia - Not over you
39. - Tozi - Uzac, uzac

Mit dabei sind u.a. das SunStroke Project aus dem Jahr 2010 oder ehemalige Vorentscheidungsteilnehmer wie Che-MD, Boris Covali und Diana Brescan. Das moldawische Fernsehen TRM behält sich vor, aus allen Einsendungen 14 Kandidaten auszuwählen, die sich zunächst dem Semifinale am 24. Februar stellen. Das Finale des moldawischen Vorentscheids "O Melodie Pentru Europa" findet am Folgetag, Samstag den 25. Februar statt.

Eurofire: Ein paar Worte...



Deutschland - Heute ist der große Tag also gekommen. Wir feiern unser zehnjähriges Bestehen und möchten einmal ganz groß "Danke!" sagen. Für all die Leser und regelmäßigen Besucher auf unseren Seiten, für die vielen tollen Momente und Kommentare, die vielen E-Mails und netten Worte. Für die vielen Hinweise, Korrekturen und Informationen die bei uns eingegangen sind und natürlich auch bei den Teilnehmern der nationalen Vorentscheide und Eurovisionskandidaten, die diese Seite am Leben erhalten.

Am 19. Januar 2007 habe ich mehr oder weniger aus Langeweile heraus einen kleinen Blog erstellt, der 53x im Monat angeklickt wurde. In den Hochzeiten im Mai verzeichnen wir dafür über 130.000 Seitenaufrufe im Monat und freuen uns, dass mittlerweile Besucher aus 224 Ländern und Regionen der Erde den Weg zu uns gefunden haben. Ein bisschen ist der Alltag bereits eingekehrt auf dieser Seite, wir versuchen allerdings mit neuen Aktionen, insbesondere im Sommerloch nach Kiew frischen Wind in diese Seiten zu bringen und hoffen, dass wir auch weiterhin einen festen Platz in eurem Onlineverhalten haben.

Vielen Dank für's Vorbeischauen und ein leises "Prost" auf zehn Jahre Eurofire.

Mittwoch, 18. Januar 2017

Portugal: RTP stellt erste Semifinalisten vor



Portugal - RTP hat sein traditionelles Festival da Canção umgekrempelt und heute Abend die Kandidaten des ersten Halbfinals vorgestellt. Acht Interpreten dürfen an der ersten Vorrunde teilnehmen, vier von ihnen kommen jeweils in die Finalshow. Das erste Semi findet am 19. Februar in Lissabon statt.

Die Teilnehmer des ersten Semifinals in Portugal:
01. - Márcia
02. - Golden Slumbers
03. - Fernando Daniel
04. - Deolinda Kinzimba
05. - Rui Drumond
06. - Lisa Garden
07. - Salvador Sobral
08. - Trio

Die übrigen Kandidaten für das zweite Semifinale präsentiert der portugiesische Sender in Kürze. Die drei angesetzten Shows des Festival da Canção finden im wöchentlichen Rhythmus statt, den Auftakt gibt es am 19. Februar, das zweite Semifinale am 26. Februar und die Finalshow mit erneut acht Kandidaten am 5. März.

Moldawien: Immerhin 26 Bewerbungen für Moldawien



Moldawien - Die ganz große Rekordzahl kann das moldawische Fernsehen TRM in diesem Jahr nicht vermelden, aber immerhin wurden aus zwei Bewerbungen, wie in der Vorwoche gemeldet, noch 26 Beiträge, die für den Vorentscheid "O Melodie Pentru Europa" gedacht sind. Andere Quellen berichten von 40 Einsendungen.

Mit dabei sind u.a. die Gruppe Che-MD, die schon im Vorjahr gemeldet waren, aber auch das SunStroke Project, das Moldawien 2010 gemeinsam mit Olia Tira in Oslo vertreten hat und primär durch ihren Epic Sax Guy in Erinnerung blieb, der den Coitus mit dem Saxophon bildlich darstellte und den es sogar als 10h-Endlosvideo auf Youtube gibt. 

Auch gemeldet ist Boris Covali, der 2014 hinter Cristina Scarlat den zweiten Platz belegte. Der moldawische Sender hat zunächst ein Semifinale für den 24. Februar in Chisinau angekündigt, einen Tag später folgt dann das Finale. Insgesamt sollen 14 Beiträge aufgeführt werden, der Sieger wird zu je 50% per Jury- und Televoting ermittelt, wobei im Falle eines Gleichstandes die Juroren die Nase vorn haben.

Dienstag, 17. Januar 2017

Deutschland: Sadi zieht freiwillig zurück



Deutschland - Eigentlich hatte ich ihm die besten Chancen eingeräumt, den Vorentscheid zu gewinnen, aber aufgrund der jüngsten Meldungen zu den beiden laufenden Verfahren, hat Sadi freiwillig die Reißleine gezogen und seine Kandidatur vom deutschen Vorentscheid zurückgezogen. Der NDR bestätigte auf Eurovision.de entsprechende Meldungen.

"Berichte über mich verursachen gerade so viel Trubel, das möchte ich erst einmal klären und verarbeiten. Ich bin selber verwundert, was mir vorgeworfen wird. Ich hatte mich total auf die Teilnahme gefreut, möchte das aber nicht unter diesen Umständen machen. So kann ich nicht unbeschwert auftreten. Deshalb bin ich am 9. Februar schweren Herzens in Köln nicht dabei.", wird Sadi zitiert.

Wer den frei gewordenen Platz von Sadi beim deutschen Vorentscheid übernehmen wird, ist noch nicht bekannt und wird vom NDR zeitnah bekannt gegeben. Fünf Kandidaten sollen sich dem Wettbewerb stellen, momentan verbleiben Axel Maximilian Feige, Felicia Lu Kürbiß, Helene Nissen und Isabella Lueen in der Line Up.

Update [15:53]: Inzwischen steht fest, dass die 21jährige Yosefin Buohler aus Köln den freien Platz einnehmen wird. Als 13jährige stand sie im Finale des "Supertalents", und durfte beim WM-Qualifikationsspiel Schweden gegen Deutschland die Nationalhymne singen.

Ukraine: Kandidaten für eigenen Vorentscheid stehen fest



Ukraine - Die Ukraine ist in diesem Jahr Ausrichter des Eurovision Song Contests und veranstaltet selbst einen mehrteiligen Vorentscheid mit drei Vorrunden und einer großen Finalshow. Heute hat der Sender STB, mit dem der nationale Rundfunk NTU zusammenarbeitet, die Namen der 24 Kandidaten veröffentlicht, die sich den Shows stellen werden.

Die Teilnehmer des ukrainischen Vorentscheids:
01. - Arsen Mirzoyan
02. - Mila Nitich
03. - Vitali Kozlovski
04. - Aghiazma
05. - Salto Nazad
06. - Green Grey
07. - Rozhden
08. - Vivienne Mort
09. - Pauschie Trusy
10. - Anastasia Prudius
11. - Tayanna
12. - Detach
13. - O. Torvald
14. - Illaria
15. - Kadnay
16. - Roma Veremeychik & Lumiere
17. - MamaRika Singer
18. - Laliko
19. - Melovin
20. - Letay
21. - Panivalkova
22. - Skay
23. - Monochromea Rock Band
24. - Kuznetsov*

*Ruslan Kuznetsov gewann die Online-Wildcard mit dem Titel "Deep shivers"

Die genannten Interpreten stellen sich dem Votum der Zuschauer sowie einer professionellen Jury, in der Andrej Danilko alias Verka Serduchka, Vorjahressiegerin Jamala und der russische Produzent Konstantin Meladze sitzen. Die erste von drei Vorrunden findet am 4. Februar in Kiew statt, dei Folgeshows werden am 11. und 18. Februar ausgestrahlt, das Finale findet am 25. Februar statt.

News-Splitter (544)



Alexandr Panayotov mit
Polina Gagarina
Russland - The Voice-Juror Grigory Leps heizt die Gerüchte um die mögliche Teilnahme von Alexandr Panayotov beim Eurovision Song Contest weiter an. Wie die Website life.ru berichtet, gab Leps an, dass Panayotov an einem neuen Album arbeite und sich ebenso auf den Eurovision Song Contest in Kiew vorbereitet. Das russische Fernsehen erklärte vor kurzem, die Wahl werde innerhalb von 14 Tagen bekannt gegeben, im Laufe der Woche sollte es demnach nähere Einzelheiten geben. Panayotov bewarb sich bereits mehrere Male für Russland.

Schweiz - DJ Bobo feiert in diesem Jahr sein 25jähriges Bühnenjubiläum und kündigt eine europaweite Tour mit dem Namen "Mystorial" an, der Auftakt ist am 13. Januar im Europa-Park in Rust. "Es wird eine Zeitreise, es ist aber mehr als nur ein musikalischer Rückblick.", so DJ Bobo, der mit seinem Eurodance seit den 90ern die großen Hallen füllt. Beim Eurovision Song Contest 2007 scheiterte DJ Bobo jedoch mit "Vampires are alive" im Halbfinale von Helsinki.

Wilhelm "Sadi" Richter
Deutschland - Informationen der BILD zufolge, soll unser potentieller Vertreter beim Eurovision Song Contest, der 19jährige Sadi Probleme mit der Justiz haben. Laut BILD soll Sadi gemeinsam mit einer Frau online einen Putzservice angeboten haben, der für 100 Euro von einem Düsseldorfer in Anspruch genommen wurde. "Doch statt einer sauberen Wohnung bekam er eine leergeräumte Wohnung.", wird das Blatt zitiert. Zudem soll Sadi eine Uhr bei Ebay angeboten haben, diese nach Bezahlung jedoch nicht verschickt haben. 

Griechenland - Griechische Medien berichten nach der internen Nominierung von Demy durch den Sender ERT, dass zwei der drei Vorentscheidungsbeiträge bereits fertig sind und das allgegenwärtige Thema Liebe behandeln. Der dritte Song sei bereits in Vorbereitung. Vorgestellt werden sollen die Titel von Demy in einer aufgezeichneten Show mit öffentlichem Voting. Wann genau dieser Vorentscheid aufgezeichnet bzw. auch ausgestrahlt wird ist bislang noch nicht fix.