Dienstag, 30. Mai 2017

Niederlande: Caro Emerald und Alain Clark interessiert


Niederlande - Das niederländische Fernsehen TROS wird es für das nächste Jahr wieder einmal nicht einfach haben, seinen Kandidaten für den Eurovision Song Contest auszuwählen und hat die Qual der Wahl zwischen diversen namhaften Interpreten, die ernsthaft darüber nachdenken, 2018 für die Niederlande an den Start zu gehen, darunter auch einer der bekanntesten Musikexporte des Landes.

In einem Interview erklärte Caro Emerald, dass sie damit spekuliert, ihr Land beim Eurovision Song Contest zu vertreten, sie selbst wurde allerdings weder in jüngster Vergangenheit noch generell vom niederländischen Fernsehen angefragt. Die 36jährige ist spätestens seit ihrem Chartserfolg "A night like this" aus ihrem Album "Deleted scenes from the cutting room floor" auch in Deutschland bekannt. In Österreich stand der Song gleichzeitig an der Spitze der Charts. Später folgten weitere Erfolgstitel wie "Stuck" oder "That man". 

Im März erschien ihr neues Album "Emerald Island". Neben ihr haben u.a. auch schon die Sieger von "The Voice of Holland" Iris Kroes und Maan und Soulsänger Alain Clark ihr Interesse bekundet, die Niederlande beim nächsten Eurovision Song Contest zu vertreten. Seitdem Anouk im Finale von Malmö dabei war und die Common Linnets mit dem zweiten Platz heimkehrten, ist das Interesse in den Niederlanden am Wettbewerb rasant angestiegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen