Samstag, 13. Mai 2017

News-Splitter (573)



Portugal - Politik hat beim Eurovision Song Contest formell nichts zu suchen. Aus diesem Grund verbietet es die Europäische Rundfunkunion auch dem portugiesischen Sänger Salvador Sobral bei der Eröffnung des Finales einen Pullover mit der Aufschrift "S.O.S. Refugees" zu tragen. Diesen trug er bereits bei mehreren Anlässen, u.a. der Pressekonferenz nach dem Halbfinale. Es handelt es sich hierbei um eine eindeutig politische Botschaft, heißt es von der EBU, somit sei er nicht zulässig.

Norwegen - Wer für heute Abend noch ein Kostüm braucht und rein zufällig den norwegischen Beitrag "Grab the moment" toll findet, der kann sich hier auf der Seite des norwegischen Fernsehen NRK die Bastelanleitung für die Jowst-Maske anschauen und auch eine Vorlage ausdrucken. Benötigt werden lediglich ein Farbdrucker, ein Stück Pappe, Papier, ein Klebestift und ein Gummiband oder ein Wollfaden. In vier Schritten kommt man praktischerweise zu seiner eigenen Maske.

Ukraine - Nur noch wenige Stunden bis das große Finale des 62. Eurovision Song Contests beginnt und es gibt ein vergnügliches Fest mit zahllosen bekannten Gesichtern, die schon für bei der Eurovision involviert waren. Unter anderem sehen wir Alyona Lanskaya, Aminata, Douwe Bob, Zlata Ognevich, Nika Kocharov, Konstantinos, Katrina Leskanich, Jüri Potsmann und Iveta Mukuchyan als Spokesperson für ihr Land wieder. Die Votingreihenfolge, in der die Moderatoren der Show die Länder aufrufen, ist momentan noch nicht bekannt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen