Dienstag, 30. Mai 2017

San Marino: Ralph Siegel denkt noch nicht an 2018



San Marino - Ralph Siegel freut sich auf eine Pause vom musikalischen Alltagsgeschäft. Gegenüber der dpa erklärte Siegel, dass er für die nächsten Tage und Wochen die musikalischen Tätigkeiten ruhen lassen werde. "Im Moment bin ich froh, dass ich vielleicht ein paar Wochen Ruhe habe.", erklärte er im Abgang seiner Musical-Aufführung "Zeppelin" in Berlin.

Ein bisschen Frieden für
Ralph Siegel
Ralph Siegel, inzwischen 71 Jahre alt, sagte über mögliche Engagements beim Eurovision Song Contest: "Der Wettbewerb ist unendlich schwer geworden, die Konkurrenz ist wahnsinnig groß. (...) Wir wussten schon, als wir nach Kiew flogen, dass wir keine Chance haben. Es war zu schnell, zu viel in kurzer Zeit." Ob er im kommenden Jahr wieder mitmischen werde, steht für ihn noch nicht fest.

Der Eurovision Song Contest steht für Siegel derzeit nicht im Vordergrund. Mit "Spirit of the night" schied das Duo Valentina Monetta & Jimmie Wilson im Halbfinale von Kiew nahezu punktelos aus. Lediglich ein Mitleidspunkt der deutschen Fernsehzuschauer konnten San Marino vor der kompletten Nullnummer bewahren. Es war der fünfte Anlauf Siegels in San Marino und der 25. insgesamt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen