Donnerstag, 25. Mai 2017

Portugal: Vollste Unterstützung vom Kulturministerium



Portugal - Der Kulturminister Portugals, Luís Filipe Castro Mendes, hat den Organisatoren des Eurovision Song Contests 2018 volle Rückendeckung versprochen. Wie die Zeitung "Observador" berichtet, sagte Mendes, unabhängig, in welcher Stadt der Wettbewerb stattfinden werde, die lokale und nationale Regierung das Vorhaben nach Kräften unterstützen werde.

Zahlen und Geldbeträge wurden nicht genannt, man stehe bezüglich der Vorbereitungen aber in engem Kontakt mit dem ausrichtenden Sender RTP. Das erste Treffen zwischen EBU und portugiesischem Rundfunk ist für den 13. Juni in Lissabon angesetzt. RTP äußerte bereits die Absicht, einen Wettbewerb nach den Maßstäben von Qualität, Eleganz und Schlichtheit veranstalten zu wollen.

Die Europäische Rundfunkunion präferiert für die Austragung des 63. Eurovision Song Contests die MEO Arena in Lissabon, die anlässlich der Expo 1998 errichtet wurde und den Kriterien der Union für den Eurovision Song Contest in vollem Umfang gerecht wird. Ebenso fehlen nach wie vor die Daten für den Song Contest 2018, als wahrscheinlichste Termine gelten der 8., 10. und 12. Mai 2018.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen