Dienstag, 9. Mai 2017

Breaking News: Zehn Finalisten im Halbfinale ermittelt!



Ukraine - Soeben ging im International Exhibition Centre das erste Semifinale des 62. Eurovision Song Contests vorbei. Zunächst die gute Nachricht, Peter Urban hat den Namen der georgischen Künstlerin fehlerfrei ausgesprochen. Nebenbei wurden noch zehn Finalisten gewählt, das Rechenzentrum der EBU hat Überstunden geschoben und alles aufaddiert, die Korrektheit "according to the rules" hat Jon Ola Sand bestätigt.

Das Ergebnis des 1. Halbfinals des Eurovision Song Contests 2017:
Für das Finale qualifiziert (in der Reihenfolge ihrer Bekanntgabe):
-  Moldawien - SunStroke Project - Hey Mamma
 Aserbaidschan - Dihaj - Skeletons
 Griechenland - Demy - This is love
 Schweden - Robin Bengtsson - I can't go on
 Portugal - Salvador Sobral - Amar pelos dois
-  Polen - Kasia Moś - Flashlight
 Armenien - Artsvik - Fly with me
 Australien - Isaiah Firebrace - Don't come easy
 Zypern - Hovig - Gravity
-  Belgien - Blanche - City lights
Ausgeschieden:
 Georgien - Tako Gachechiladse - Keep the faith
 Albanien - Lindita Halimi - World
 Montenegro - Slavko Kalezić - Space
 Finnland - Norma John - Blackbird
 Island - Svala - Paper
 Tschechien - Martina Bárta - My turn
 Slowenien - Omar Naber - On my way
 Lettland - Triānas Parks - Line


Belgien hat es tatsächlich wieder ins Finale geschafft, was für mich nach der stimmlichen Leistung eine Überraschung ist. Omar Naber verpasst zum zweiten Mal das Finale, der größte Ausreißer dürfte jedoch der Beitrag aus Finnland sein, sauber vorgetragen und trotzdem ausgeschieden. Dafür ist überraschenderweise Kasia Moś ins Finale durchgerutscht. Lettland fand ich persönlich noch ganz nett, mit dem übrigen Ergebnis kann ich aber durchaus gut leben.

Auffälligkeiten bezüglich der Performances kann ich momentan keine Nennenswerten hervorheben, alle haben sich mehr oder weniger an das gehalten, was sie in den Proben bereits unter Beweis gestellt haben. Belgiens Sängerin Blanche sei vielleicht erwähnt, die doch besser gesungen hat, als alle vermutet haben, jedoch meiner Meinung nach trotzdem über null Bühnenpräsenz verfügt. Mir stellt sich nach der Show vielmehr die Frage, warum man für die Song Contest-Tickets eine Stange Geld hinblättert um dann Handyaufnahmen in der Halle zu machen, wobei es doch eine DVD, On Demand-Streams und YouTube gibt.

Als Interval-Act trat Jamala mit einer speziellen Symphonic-Version ihres Siegertitels "1944" auf. Neben den 18 Teilnehmerländern waren auch die Finalisten Großbritannien, Italien und Spanien stimmberechtigt. Am Donnerstag findet das zweite Semifinale mit 18 weiteren Beiträgen statt, dann können neben den Franzosen und Ukrainern auch Deutsche abstimmen. In jenem Semifinale treten auch Österreich und die Schweiz an. Alle Einzelheiten zum Semifinale sowie der Pressekonferenz der zehn Qualifikanten folgt morgen in einer Zusammenfassung.

Die zehn Glücklichen versammelt auf der Bühne

Kommentare:

  1. 8/10 hab ich richtig...

    Belgien hab ich fast abgeschrieben der Song macht ihr das Finale möglich, aber sie hat wirklich besser gesungen trotzdem hat es mich nicht wirklich überzeugt, ihr Gesicht wirkte so hilflos auf der Bühne xD

    Die einzige Überraschung ist Polen ich fand es persönlich langweilig aber anscheinend kann Polen alles dahin schicken hätte lieber Lettland weitergelassen. Sonst bin ich recht zufrieden mit den Finalisten. Das zweite wird schwieriger zu tippen sein finde ich.

    AntwortenLöschen
  2. Mir wäre es lieber gewesen, wenn Polen, Zypern und Griechenland rausgefallen wären und wir dafür Lettland, Montenegro und natürlich Finnland drin hätten.
    Und wo kann man diese Moderatoren raus wählen, die waren ja schrecklich.
    Außerdem sollte nicht irgendso ein Rapper am Anfang spielen, sondern der Gewinnersong...

    AntwortenLöschen
  3. Moldawien hat mich unheimlich gefreut. Australien und Schweden fand ich die schlechtesten Beiträge. Auch Zypern, Griechenland und Belgien fande ich verhaltensmäßig schwach. Toll für Portugal endlich mal wieder das Finale zu erreichen. Das war zwingend notwendig, wie für Moldawien.

    Das Beste, Polen im Finale. Ist ja meine Nummer eins. Und ich finde sie hat richtig gut gesungen. Sonst schade um Finnland, Island, Tschechien und auch Montenegro hätte dem Finale gut gestanden

    AntwortenLöschen
  4. Finnland? Lettland? :o
    Also ich habe ja mit allem gerechnet, aber Finnland sah ich unter allen Umständen im Finale...
    Lettland wird wohl durch die juries bestraft wurden sein.
    Ansonsten fand ich die Show überraschend gut! :)
    Die Hosts haben ihre Sache gut gemacht, und die Postkarten fand ich großartig.
    Ein bisschen betrübt bin ich, das Martina raus ist :( aber das war leider abzusehen.
    Polen überrascht mich sehr, denke dass da die Diaspora eine Rolle gespielt haben könnte.
    Was mich außerdem überrascht ist, dass ich das allererste mal Portugal einigermaßen verstanden habe. In diesem Semi definitiv zurecht im Finale.
    Belgien habe ich als 10. Überhaupt nicht mehr auf der Rechnung gehabt, auch wenn der Auftritt ganz ok war. Da habe ich eher mit Finnland oder Lettland gerechnet.
    Im Endeffekt 8/10, damit kann ich leben

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste, dass ich geschockt sein würde, aber jetzt muss ich einfach die Dramaqueen rauslassen:

    Ich verstehe nicht, wie Finnland es nicht schaffen konnte. Meiner Meinung nach mit die Besten. Dafür schafft es Australien? Wirklich? Von der Leistung her am Schwächsten. Ich hoffe auf eine hohe Verbesserung am Samstag.

    Griechenland auch abzusehen, hätte auch gern als 11. kleben bleiben können. Dafür sehr schade um Albanien, ich hätte sie gerne am Samstag gesehen.

    Mit meinem Live-Tipp während der Show habe ich 8/10 immerhin richtig. Und was meinen Wunsch angeht: Griechenland und Australien raus, dafür Finnland und Albanien rein, und evtl. statt Zypern dann Georgien. Das wäre am Besten gewesen :D

    AntwortenLöschen
  6. 7 von 10 sind ja auch was :D

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich Griechenland, Zypern und Australien nach DEN Auftritten nicht im Finale gesehen hab... und zwar nicht weil sie schlecht waren (außer Australien) sondern weil die meisten Eurofan-Teenies einfach Cunts sind :D

    Ich bin auch echt verwundert, dass es Finnland und Island WIEDER nicht geschafft haben... Vor allem bei Finnland, die DAS ESC-Gesamtpaket schlechthin hatten.

    Für Lindita und Tako tut es mir ein wenig auch leid, weil sie stimmlich wirklich abgeliefert haben... Aber so ist die ESC-Welt nun Mal :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: und GOTTFROH bin ich, dass Kasia weitergekommen ist :D War natürlich in Stein gemeißelt aber diese Performance war einfach A L L E S was man im Leben braucht ♥

      Löschen
  7. Schaue mir die Pressekonferenz an schöne Wort der Polin, dass sie sagt Finnland und Lettland ihr müsst hier bei uns sein :)

    AntwortenLöschen
  8. Erstmal den Frust rausschreiben...

    Moldawien, Aserbaidschan, Armenien und sogar Schweden haben super abgeliefert und da habe ich auch mit keinem anderen Ergebnis gerechnet. Dennoch hätte ich Schweden und Moldawien nicht im Finale gebraucht, aber haben zurecht das Finalticket bekommen.

    Polen hat sehr stark abgeliefert und ist auch zurecht reingerutscht. Kasia war Spitze - für mich die stärkste Performance des Abends.

    Bei Portugal habe ich bis zuletzt nicht daran geglaubt, dass Salvador es ins Finale schafft. Ich dachte eher, dass er zu speziell für den ESC sei. In dieser Hinsicht habe ich mich wohl geirrt und wenn es allen gefallen hat ist er auch zurecht im Finale. Persönlich hätte ich Portugal nicht gebraucht.

    Über die Qualifikation Belgiens war ich sehr überrascht, aber da bin ich sehr froh, dass Blanche es geschafft hat. Dennoch fand ich ihren Auftritt nicht überzeugend.

    Demy hat stimmlich zwar ihre Schwächen gehabt und ich habe tatsächlich überlegt, ob sie es überhaupt schaffen wird. Griechenland wird nach den Unfall letztes Jahr wieder im Finale sein und mir soll es Recht sein.

    Zypern hat mich ebenfalls überrascht. Ich dachte eher das Lied würde unter den anderen Uptempo-Liedern untergehen. Die Performance war dennoch sehr gut gemacht und von daher auch verdient im Finale, obwohl ich auch dieses Lied nicht im Finale gebraucht hätte.

    Montenegro war doch zu trashig, Slowenien zu altbacken, die Tschechische Republik zu unauffällig und Island hatte ein zu schwaches Lied. Das hatte ich alles schon kommen sehen und bin daher davon auch nicht sehr erstaunt über deren ausscheiden.

    Leider hat es auch meine Favoritin Tamara nicht geschafft, aber ich denke eher, dass sie und Lindita zu sehr das gleiche Klientel angesprochen haben. Daher haben beide sich Stimmen gegenseitig abgenommen und letztendlich dadurch das Finale nicht erreicht.

    Was ich mich aber gegen das alles einfach nur sprachlos macht ist, dass Lettland und Finnland sich nicht qualifiziert haben und dafür Australien. Das lettische Lied war super und die Performance war einfach nur stimmig. Bei Finnland war das super atmosphärisch. Beide hätten es viel mehr verdient als Australien. Isaiah kann zwar gut singen, aber das kann beim ESC inzwischen fast jeder. Während der Performance hat er einfach nur gelangweilt in die Kamera geguckt und das sogar völlig emotionslos. Der Backdrop fand ich auch nicht super gut gemacht.
    Obwohl ich absolut kein Fan der bisher drei australischen Beiträge bin, muss ich dennoch eingestehen, das Guy Sebastian verdient 5. geworden ist. Dami Im letztes Jahr war schon maßlos überbewertet. Sie hatte einen schlechten Song und ein mehr als dürftiges Staging. Dieses Jahr das gleiche - mäßiger Song und schlechtes Staging ergeben wieder das Finale. Allen in allem ist Australien schon wieder total UNVERDIENT im Finale und raubt somit einem anderen Land den Finalplatz.

    Gute Nacht!

    PS.: Hoffentlich läuft das 2. Semifinale besser.

    AntwortenLöschen
  9. Auch ich hab fest mit einem finnischen Finaleinzug gerechnet, aber diesen Totalausfall muss es wohl auf Teufel komm raus alljährlich geben.

    8/10 ist gut, aber eben nicht perfekt. RIP Latvia and Finland

    AntwortenLöschen
  10. Ein schönes Halbfinale und ich hatte 9/10 richtig :D hihi^^

    Ich muss ehrlich sagen Polen ist nicht die Überraschung. Kasia hat abgeliefert und das im großen Stil. Die Überraschung des Abends war wirklich Zypern hab ihn nicht im Finale gesehen nach dem Auftritt.

    AntwortenLöschen