Sonntag, 14. Mai 2017

Eurovision 2017: Prankster bei Jamalas Interval-Act



Ukraine - Gestern Abend gab es, erstmals seit 2010 wieder einen Flitzer auf der Song Contest-Bühne. Ein als australischer Fan verkleideter Prankster stürmte während der Interval-Performance von Jamala auf die Bühne und zog dort blank. Relativ zügig wurde er von der Bühne geholt und später polizeilich verhört.

Bei dem "Fan" handelt es sich um Vitaliy Sediuk, der bereits bei anderen Anlässen die Show gecrasht hat. Die EBU erklärte: "Eine Person kam zu Beginn der Performance von Jamalas "I believe in u" auf dei Bühne des Eurovision Song Contests. Er wurde von Sicherheitskräften schnell von der Bühne geholt und aus der Halle gebracht. Er ist derzeit festgesetzt und polizeilich verhört worden."

Die Show wurde nicht unterbrochen, Jamala ließ sich ebenfalls nichts anmerken, ähnlich wie Daniel Diges 2010 zeigte sie sich hochgradig professionell. Die australische Delegation versicherte bereits direkt nach der Show, keine Ahnung zu haben, um wen es sich bei dieser Aktion handelte. Welche Konsequenzen Sediuk nun drohen ist nicht bekannt.

Kommentare:

  1. Ich fands lustig :D Ich hab sein EWIGKEITEN keinen Hintern mehr gesehen.

    AntwortenLöschen