Sonntag, 7. Mai 2017

Tag 8: Barfuß in ein perfektes Leben



Deutschland - Sandie Shaw, Dima Bilan, Loreen, sie alle sind barfuß aufgetreten und haben gewonnen. Das Levina diese Tradition wahrscheinlich nicht fortsetzen wird, dürfte klar sein. Auch sie hat am Schuhequipment gespart und liegt zunächst auf dem weiß leuchtenden Bühnenboden, bevor sie sich erhebt und vor der klassischen silbrig glänzenden Backdrop-Einstellung ihren Song performt. Es wird nicht aufgeregt, es fehlt aber auch irgendwie ein fulminantes Finale.

Levina hat, auch wenn man das Dress etwas schwierig finden mag, eine tolle Ausstrahlung und zeigt, dass sie Spaß und Routine verbinden kann. Probehalber wurde auch mit Pyroeffekten experimentiert, diese werden im Finale aber vermutlich nicht zu sehen sein. Ein bisschen Grau in Grau á la "Taken by a stranger" ist die Darbietung schon, zumal es angesichts des positiven Textes schon etwas farbiger hätte sein können. Viel reißen wird Levina nichts, aber zumindest wird es besser als die Manga-Bedrohung aus dem Vorjahr.

Deutschland darf, ähnlich wie Spanien, in der zweiten Hälfte im Finale singen. Levina kam allein auf das Podium und stellte sich den Fragen der Journalisten, erklärte, dass man gestern mit dem Team auf Citytour war und anschließend lecker gegessen habe. Auf die Frage, warum denn das Staging so dunkel und grau sei, antwortete Levina, dass sie einen kleinen Kontrast zum Song ganz spannend findet, sie selbst sei auch kein Typ für schrille, bunte Klamotten. Das auf der Bühne sei sie.

Anschließend wurde noch ihr Werdegang durchgekaut, von der Gesangsausbildung in Chemnitz bis hin zum Musikstudium in London, wo sie lernt nicht nur zu singen sondern auch etwas vom Business versteht. Gute Voraussetzungen, in Anbetracht wie der NDR seine Künstler nach dem Song Contest fallen lässt, wenn die Punkte nicht stimmen. Am Ende sang sie mit einem Gitarristen zusammen noch eine Akustik-Version von "Perfect life" und die PK neigte sich dem Ende zu.

Für die einen farblos, für sie genau richtig: Levina in Grau und barfuß
Bei der Pressekonferenz erzählte sie von ihrer Ausbildung und von ihrer Stadtrundfahrt

Levina - Perfect life

Kommentare:

  1. Heeeey!!! Melanie Müller kann singen :D
    Ich finds nach wie vor langweilig, öde, ohne Wiedererkennungswert. Und das "grau" macht das Ganze nur noch schlimmer...
    Stimmlich fand ich sie heute auch nicht so gut!

    AntwortenLöschen
  2. Dieses Jahr ist wirklich übel was uns da an Lieder geboten wird,ich schaue mir nur das Voting an, mein Geschmack ist das alles nicht.

    AntwortenLöschen