Donnerstag, 11. Mai 2017

Heute: 2. Semifinale des Eurovision Song Contest 2017



Ukraine - Weiter geht's, nachdem wir vorgestern bereits die ersten zehn Finalisten ermittelt haben, folgt heute das zweite Semifinale im International Exhibition Centre in Kiew. Dieses Halbfinale halte ich für das bedeutend stärkere und dadurch auch für die schwerer einzuschätzende Show. Erneut sind 18 Nationen im Rennen, zehn von ihnen kommen weiter. Am Nachmittag findet die letzte Generalprobe statt, um 21 Uhr (MESZ) dann das zweite Halbfinale.

Moderiert wird auch diese Show vom ersten Herren-Trio in der Geschichte des Wettbewerbs, das sich in mäßigem Englisch den Zuschauern Europas vorstellen wird. Namentlich handelt es sich um Blondschopf Oleksandr Skichko, Schmierlappen Volodymyr Ostapchuk und Greenroom-Moderator Timur Miroshnychenko. 

Die äußeren Rahmenbedingungen: Während gestern bei 4°C leichte Schneeschauer zu vermelden waren, steigen die Temperaturen heute auf bis zu 16°C, dabei bleibt es durchwachsen, teilweise wolkig, teils sonnig, bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von nur 20%.

Die Opening- und Interval-Acts: Ausrichtende Rundfunkanstalt ist das ukrainische Staatsfernsehen UA:PBC, angeführt vom Executive Producer Pavlo Hrytsak. Als Interval-Act wird die erste Siegerin der Ukraine beim Eurovision Song Contest, Ruslana auftreten. Jamala ist für dieses Halbfinale nicht eingeplant, sie wird erst wieder im Finale auftreten. Dafür gibt es den zweiten Teil der Serie von Verka Serduchka auf den Spuren des Eurovision Song Contests in Kiew.

Die Teilnehmer: Das zweite Semifinale wird von der serbischen Sängerin Tijana Bogićević eingeläutet und vom israelischen Sänger Imri Ziv beendet. Dazwischen tummeln sich einige interessante Acts, wie z.B. der dauerhaft gut gelaunte Österreicher Nathan Trent oder die Schweizer Gruppe Timebelle, wir erleben das große Eurovisionsdebüt von Claudia Faniello, die spaßige Jodeleinlage aus Rumänien und den 25. Beitrag von Ralph Siegel, ausgeführt von Valentina Monetta und Jimmie Wilson für San Marino.

Die Startreihenfolge des zweiten Semifinals:
01.  Serbien - Tijana Bogićević - In too deep
02. -  Österreich - Nathan Trent - Running on air
03. -  Mazedonien - Jana Burčeska - Dance alone
04. -  Malta - Claudia Faniello - Breathlessly
05. -  Rumänien - Ilinca feat. Alex Florea - Yodel it!
06. -  Niederlande - O'G3NE - Lights and shadows
07.  Ungarn - Joci Pápai - Origo
08.  Dänemark - Anja Nissen - Where I am
09.  Irland - Brendan Murray - Dying to try
10.  San Marino - Valentina Monetta & Jimmie Wilson - Spirit of the night
11.  Kroatien - Jacques Houdek - My friend
12.  Norwegen - Jowst feat. Aleksander Walmann - Grab the moment
13.  Schweiz - Timebelle - Apollo
14.  Weißrussland - Navi Band - Story of my life (Historyja majho žyccia)
15.  Bulgarien - Kristian Kostov - Beautiful mess
16.  Litauen - Fusedmarc - Rain of revolution
17.  Estland - Koit Toome & Laura - Verona 
18.  Israel - Imri Ziv - I feel alive

Vor der Show: Um 18:45 Uhr zeigt der ARD-Digitalsender ONE noch einmal den bereits zuvor online gestreamten "Songcheck (4/4)", mit Beiträgen aus dem zweiten Semifinale. Moderiert wird die Sendung von Alina Stiegler, zu Gast sind die armenische Vorjahresteilnehmerin Iveta Mukuchyan und Dr. Irving Wolther. In Österreich wird ab 20:15 Uhr im ORF eins die Sendung "Mr. Song Contest proudly presents", Teil 2 mit Andi Knoll gezeigt, der die Beiträge und die Gastgeberstadt Kiew vorstellt. SRF2 zeigt ab 20:10 Uhr vor dem Semifinale die Highlights aus dem ersten Semifinale, das nicht live übertragen wurde.

Die Favoriten/Wettquoten: Beste Chancen auf einen Finaleinzug dürfte der in Moskau geborene Sänger Kristian Kostov für Bulgarien haben. Er liegt derzeit bei den Buchmachern hinter Italien und Portugal auf der #3. Zudem stehen die Chancen für den niederländischen Beitrag der drei Schwestern von O'G3NE nicht schlecht und auch Rumänien dürfte mit "Yodel it!" gute Karten auf ein Weiterkommen haben. Ob das estnische Duo, die beiden Rückkehrer Koit Toome & Laura Põldvere weiterkommen, dürfte hingegen von ihrer Tagesform abhängen. Kaum genannt werden San Marino und Litauen.

Das Voting: Wie schon im letzten Jahr kommt beim Eurovision Song Contest in diesem Jahr ein "doppeltes" Voting zum Einsatz. Unabhängig voneinander werden Jury- und Televoting erstellt. Die Juroren haben ihre Punkte bereits im Rahmen der gestrigen zweiten Generalprobe, dem sogenannten Juryfinale unter notarieller Aufsicht abgegeben. Hinzu kommt das Zuschauervotum aus der Telefon- und SMS-Abstimmung. Die zehn Nationen, die die meisten Punkte erzielt haben, qualifizieren sich für das Finale am Samstagabend. Neben den 18 Teilnehmernationen sind auch Frankreich, Deutschland und die Ukraine in diesem Semifinale stimmberechtigt. Die drei Finalisten stellen ihre Beiträge in diesem Semifinale ebenfalls vor.

TV-Übertragung:
Deutschland - 21:00 Uhr - Erstes Halbfinale
Kommentar: Peter Urban
Anders als in den Vorjahren überträgt nur der Digitalsender ONE das Halbfinale, Phoenix hat sich aus der Übertragung zurückgezogen. Wie ONE mitteilte, wird aufgrund dieser exklusiven Übertragung auf die Einblendung von Social Media-Beiträgen verzichtet.

Österreich - 21:00 Uhr - Erste Halbfinale
Kommentar: Andi Knoll
Durch Werbepausen splittet der ORF die Show in mehrere Teile, zwischen 21:00 Uhr und 22:45 Uhr werden die Songs vorgestellt, um 22:45 Uhr folgt ein ZiB Flash, bevor um 22:50 Uhr mit der Entscheidung fortgefahren wird.

Schweiz - 21:00 Uhr - Erste Halbfinale
Kommentar: Sven Epiney
In der französischsprachigen Schweiz wird die Show ab 21 Uhr auf RTS deux und in der italienischsprachigen Schweiz auf RSI La 2 übertragen. Den französischen Kommentar sprechen Jean-Marc Richard und Nicolas Tanner, den italienischen Kommentar übernehmen Clarissa Tami und Sebalter.

Italien - 21:00 Uhr - Erstes Halbfinale
Kommentar: Andrea Delogu u. Diego Passoni

Neben den Teilnehmern des ersten Halbfinals wird die Show u.a. im chinesischen Fernsehen auf Hunan TV und im kasachischen Fernsehen Khabar übertragen. Ob das japanische Fernsehen NHK angeschlossen ist, ist derzeit nicht sicher.

Livestream: Die Europäische Rundfunkunion bietet einen international abrufbaren Livestream auf ihrer Internetpräsenz Eurovision.tv und bei YouTube an. Aufgrund von Geoblocking ist das Semifinale per Livestream nicht in Brasilien, Kanada und den USA zu empfangen. Zudem wird die Show online auf Eurovision.de auch barrierefrei mit Untertiteln und Gebärdendolmetscherin ausgestrahlt. Im Ausland ist der Eurovision Song Contest zudem über die Deutsche Welle zu empfangen. International übertragen u.a. auch ERT World und RTP Internacional die Show per Satellit. Die Show ist on demand später auch auf Eurovision.de abrufbar.

Wir wünschen allen Zuschauern und Lesern viel Spaß auch beim zweiten Semifinale des 62. Eurovision Song Contests und hoffen, dass es die besten schaffen mögen, heute ist es wesentlich schwieriger einen Tipp abzugeben. Alle Ergebnisse und einen Bericht von der Pressekonferenz der zehn Qualifikanten folgt umgehend nach dem Ende der Show. Eine ausführliche Zusammenfassung des Halbfinals mit Analysen, Bildern und weiteren Einzelheiten folgt am Freitag im Laufe des Tages.

Kommentare:

  1. Ich schließe mich an. Ich habe keine Ahnung wer es schaffen wird.

    Hier mein Wunsch:

    02 Österreich
    06 Niederlande
    07 Ungarn
    10 San Marino
    12 Norwegen
    13 Schweiz
    14 Weißrussland
    15 Bulgarien
    17 Estland
    18 Israel

    Und mein Tip:

    02 Österreich
    05 Rumänien
    06 Niederlande
    07 Ungarn
    08 Dänemark
    12 Norwegen
    14 Weißrussland
    15 Bulgarien
    17 Estland
    18 Israel

    Wobei Malta eigentlich weiterkommt, weil ich den Song ja nicht so mag. :D Und ich denke, Litauen sollte man auch nicht gänzlich abschreiben. Siehe letztes Jahr... Wir sehen uns dann nach Stunde X ^^

    AntwortenLöschen
  2. Wunsch

    Israel
    Bulgarien ( der kommt eh weiter von daher )
    Ungarn
    Dänemark
    Niederlande ( eigentlich fand ich den Song nicht gut aber auf der Bühne kommt die echt sympatisch und klasse rüber)
    Mazedonien
    Rumänien ( irgendwie mag ich den Song aber hasse ihn auch irgendwie aber die Performance ist toll)
    Schweiz ( auch wenn es echt schwer wird aber würde die Schweiz gerne im Finale sehen)
    Weißrussland
    Österreich

    Prognose

    Bulgarien
    Rumänien
    Niederlande
    Israel
    Ungarn
    Norwegen
    Estland
    Irland
    Weißrussland
    Dänemark

    Wünsche alle ein allen Spaß beim knappen und durchaus spannendes zweites Semi.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tausche mal Irland gegen Österreich aus, da sieht man wie schwer das zweite zu tippen ist xD

      Löschen
  3. Ich kopier mal wieder meinen Beitrag vom letzten Mal heraus und wünsche euch ein schönes, zweites Halbinale :-)
    Meine Vermutung... (in Klammern stattdessen mein Wunsch)

    (willkürliche Reihenfolge):
    - Bulgarien
    - Israel
    - Dänemark
    - Estland (Serbien)
    - Rumänien
    - Malta
    - Ungarn (Mazedonien)
    - Kroatien
    - Weißrussland
    - Norwegen (Schweiz)

    AntwortenLöschen
  4. Oh gott ich werde heute abend innerlich sterben, wenn die Finalisten bekannt gegeben werden :D es gibt so viele die es verdient hätten...

    Mein Wunsch wäre folgender:

    1.Estland
    2.Bulgarien
    3.Schweiz
    4.Mazedonien
    5.Irland
    6.Österreich
    7.Niederlande
    8.Ungarn
    9.Rumänien
    10.Israel
    ------------------
    11.Malta
    12.Kroatien
    13.Serbien
    14.Weißrussland
    15.Norwegen
    16.Dänemark
    17.San Marino
    18.Litauen

    Hier muss ich wirklich sagen, dass ich selbst mit San Marino im Finale Leben könnte, auch wenn es unwahrscheinlich ist.
    Bis hin zu Kroatien würde ich mich über die Qualifikanten verdammt freuen, insofern werde ich heute abend auf jeden Fall schon mal enttäuscht werden :D

    Mein Tipp dagegen wäre:
    1.Bulgarien
    2.Ungarn
    3.Niederlande
    4.Rumänien
    5.Norwegen
    6.Estland
    7.Israel
    8.Weißrussland
    9.Dänemark
    10.Österreich
    --------------------
    11.Schweiz
    12.Kroatien
    13.Mazedonien
    14.Irland
    15.Serbien
    16.Malta
    17.Litauen
    18.San Marino

    Ich bin mir hier so unsicher...
    Es gibt zwar mit Bulgarien, Ungarn, Niederlande und Rumänien 4 Länder die ich zu 100% im Finale sehe, bis auf Litauen und San Marino gehört der Rest aber zu den Wackekandidaten.
    Aus dieser Gruppe schätze ich die Chancen von Estland, Norwegen und Israel noch am größten ein. Weißrussland und Dänemark haben meiner Meinung nach (leider) auch gute Chancen. Wenn es so Eintritt, heißt es, dass aus meinen Favoriten Mazedonien, Schweiz, Österreich und Irland nur noch einer weiter kommt. Ich habe mich durch das Bauchgefühl für Österreich entschieden, auch wenn ich mich riesig über die Schweiz freuen würde.
    Schweiz, Kroatien und Mazedonien sehe ich in Reichweite wenn jemand nicht abliefern sollte (Estland?). Irland dürfte Aussenseiterchancen haben. Malta hat seine Chancen vergrößert, denke aber trotzdem nicht, dass es reicht. Serbien dagegen ist vollkommen abgestürzt. Chancen sind noch da, aber groß schätze ich diese nicht ein.
    Litauen und San Marino sind die Lückenfüller die es unter keinen Umständen schaffen sollten, wobei ich mich für Valentinstag freuen würde.
    So ich melde mich heute abend wieder wenn ich wahrscheinlich 3/10 richtig getippt habe :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich würde ich mich für Valentina freuen :D

      Löschen
  5. Und schon gehts wieder weiter. Ich sehe heute diese 10 Acts im Finale:

    AT / RO / NL / HU / DK / NO / BY / BG / EE / IL

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke, dass sich:
    Serbien
    Rumänien
    Niederlande
    Ungarn
    Irland
    Kroatien
    Norwegen
    Weißrussland
    Bulgarien
    Estland
    sich qualifizieren.

    Allerdings könnte es Litauen auch noch schaffen. Vielleicht nächstes Jahr in Vilnius ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Da es so knapp ist, werde ich meine finale Prognose erst abgeben, sobald alle 18 Länder aufgetreten sind.

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie stehe ich diesem Halbfinale recht emotionslos (im Vergleich zu Dienstag) gegenüber

    Wünsch:
    MK (die brauchen das Finale mal wieder und haben es mehr als verdient dieses Mal),
    BG, EE, HR, IE, RO, BY, HU, LT, SM

    Tipp:
    RS, RO, HU, BG, NO (bitte lasst das nicht geschehen), EE, MK, IL, HR, IE

    AntwortenLöschen
  9. Ich gebe mal auch einen Tipp ab, aber der kann sich im Laufe der Sendung verändern, wenn ich auf einer Tabelle die Punkte zusammen rechne :D

    Österreich, Mazedonien, Rumänien, Niederlande, Ungarn, Dänemark, Norwegen, Bulgarien, Estland, Weißrussland

    AntwortenLöschen
  10. So dann wollen wir mal:

    Österreich
    Rumänien
    Niederlande
    Ungarn
    Dänemark
    Norwegen
    Schweiz
    Weißrussland
    Bulgarien
    Israel

    Am Schluss kommt es ja doch ganz anders :)

    AntwortenLöschen
  11. 5x Kroatien
    3x San Marino
    1x Belarus, Litauen, Irland

    AntwortenLöschen