Sonntag, 7. September 2008

Österreich: Am Zenit der tänzerischen Leistung


Österreich - "Ich bin am Zenit meiner tänzerischen Leistung angelangt.", sagte ORF-Moderator Dorian Steidl kurz nach dem Finale des Eurovision Dance Contest 2008 in Glasgow gegenüber dem Kurier. Er werde jetzt als Tänzer zurücktreten, wobei dieser Entschluss nichts mit dem vorletzten Platz zu tun habe.

"Die Stimmung in der Halle war gigantisch, und ich bin zum ersten Mal stolz auf mich, dass ich es auch nervlich durchgestanden habe, vor so einer Masse aufzutreten.", erklärte der gebürtige Wiener weiter. Als Flop sieht er seine Teilnahme dennoch nicht an: "Meine Leistung war gut, und wir haben schon a Gaudi g'habt!"

Während Dorian Steidl und Nicole Kuntner in Glasgow aufgetreten sind, sucht der ORF bereits Kandidaten für die fünfte Staffel von "Dancing Stars", die im April 2009 starten soll. Gemunkelt wird auch darüber, dass Dorian den Part als Backgroundmoderator der Show übernehmen könnte: "Es wäre toll, bei dieser fantastischen Show wieder mitzuwirken."

Den Beginn des Eurovision Dance Contest verfolgten rund 495.000 Österreicher, was einem Marktanteil von 22% entsprach, den letzten Teil der Show verfolgten immerhin noch 418.000 Zuschauer (28% MA). Gegen das Länderspiel Österreich-Frankreich hatte der EDC jedoch keine Chance, im Schnitt verfolgten 796.000 Österreicher (39% MA) das 3:1 gegen die Franzosen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen