Sonntag, 24. Mai 2015

Österreich: Alexander Wrabetz ist zufrieden


Österreich - Für den ORF-Generaldirektoren Alexander Wrabetz gehen hektische Wochen und Monate zu Ende. Er zeigte sich mit dem 60. Eurovision Song Contest rundum zufrieden. "Ich glaube, wir haben eine tolle Visitenkarte abgegeben für Österreich. Ich bin sehr stolz auf das, was unsere Teams hier abgeliefert haben. Die Resonanz von allen internationalen Besuchern war, dass das einfach ein ganz herausragender Song Contest war. Und darüber bin ich sehr froh.", sagte Wrabetz im Interview.

Die Teilnahme in Schweden 2016 wurde auch zu 99% bestätigt: "Ganz sicher. Wir haben jetzt schon bei den Quoten gesehen, dass Österreich wieder ein Song-Contest-Land geworden ist. Ich glaube, jeder ist stolz darauf, was hier aus Österreich von österreichischen Profis in die Welt gesendet wurde. Deshalb werden wir nächstes Jahr ganz sicher wieder dabei sein.", so Wrabetz im Inteview mit vienna.at.

Abschließend sagte er: "Alle in Summe 3.000 Personen, die hier vom ORF, den Zulieferfirmen, der Sicherheit und anderen beschäftigt waren, werden sich noch lange daran zurückerinnern an diese spannenden, arbeitsreichen Tage. Und jeder wird sich wünschen, so auch ich, dass das wieder einmal in Österreich ausgerichtet wird." Für Österreich hat sich die Eurovision also auch trotz der null Punkte sehr gelohnt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen