Freitag, 22. Mai 2015

Eurovision 2015: Phoenix und ČT Art profitieren

 
Tschechien - Die beiden Halbfinals auf Phoenix sind vorbei und bescheren dem Sender ein paar zusätzliche Zuschauer. Nachdem die Quoten am Dienstag noch eher verhalten waren, schauten gestern Abend, als Deutschland auch stimmberechtigt war, rund 470.000 Zuschauer zu, was etwa 2,5% Marktanteil entspricht, für Phoenix eine kleine Sensation.

Weitere 240.000 Zuschauer verfolgten das Semifinale auf EinsFestival. Im ORF waren es in der Spitze sogar bis zu 900.000 Zuschauer und somit rund 38% Marktanteil. Selbst beim tschechischen Fernsehen kann trotz des Ausscheidens von einer kleinen Überraschung gesprochen werden, dort erreichte der Sender ČT Art nämlich erstmals mehr als 100.000 Zuschauer.

Laut tschechischer Quotenmessung verfolgten im Schnitt 114.000 Tschechen ihr Halbfinale, was 3,6% Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe entspricht. Phoenix erhält unterdessen nach Beschluss von ARD und ZDF mehr Geld, rund zwei Millionen Euro sollen jährlich in den Sender fließen.

"Der Mix aus Liveübertragungen von relevanten politischen und gesellschaftlichen Ereignissen und einer gründlichen Hintergrundberichterstattung ist die Kernaufgabe von Phoenix. Mit der Anhebung des Programmetats stärken wir die Leistungsfähigkeit unseres Gemeinschaftsprogramms in diesem Bereich.", erklärte ZDF-Intendant Thomas Bellut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen