Freitag, 28. Dezember 2012

Israel: 50% Hebräisch für Kdam-Eurovision


Israel - Mindestens 50% Hebräisch im Songtext ist Voraussetzung bei zweisprachigen Titeln, um einen Beitrag für den israelischen Vorentscheid einzureichen. Jeder Interpret kann maximal zwei Songs einreichen, die von einer Jury des Senders IBA bewertet werden.

30 Interpreten stellen sich den drei Vorrunden des Kdam-Eurovision 2013, dem Vorentscheid in Israel. Es gelten die üblichen EBU-Regularien, die Drei-Minuten-Regel, ein Mindestalter von 16 Jahren sowie maximal sechs Personen auf der Bühne.

Abgestimmt wird in den Liveshows Ende Februar und im Finale am 4. März gleichermaßen per Jury- und Televoting. Israel veranstaltet nach internen Nominierungen und mehreren Mini-Vorentscheidungen zum ersten Mal seit Jahren wieder eine mehrteilige Vorentscheidung. 2012 verpasste die Gruppe Izabo die Finalqualifikation.

Keine Kommentare:

Kommentar posten