Freitag, 6. Mai 2016

Tag 5: Gabi steht felsenfest auf der Bühne



Tschechien - Da stand sie wieder, Gabriela Gunčíková für Tschechien. Ganz klassisch sang sie fast wie angewurzelt ihren Wettbewerbstitel und bringt die Zuschauer im Globen am Dienstag nach der russischen Nummer erst einmal wieder runter. Sie reduzierte Show wirkt richtig klasse, das hüftbetonte weiße Kleid ebenfalls. Stimmlich muss sich Gabriela auch keineswegs verstecken. 

Kurz vor Schluss öffnet sie ihre zusammengesteckte Frisur dann zu offenen Haaren um die Windmaschine abschließend noch einmal zum Einsatz kommen zu lassen. Jedoch überkommen mich ein bisschen Zweifel, ob der Blumenregen auf der Videowand und die bescheidene Performance tatsächlich genug sind, um das Finale zu erreichen. Klar, ich bin Tschechienfan und freue mich über diese grundsolide Leistung, aber vielleicht ist der Song Contest schon weiter als das tschechische Lied...

Ihrer Meinung nach, war die tschechische Probe eine gelungene Aktion, sie sei stolz auf sich und ihr Team. Gleichzeitig präsentierte sie auch ihren Talisman für den Eurovision Song Contest, um den Bezug zwischen Schweden und Tschechien zu schaffen, sei ein Eishockeyhelm genau das Richtige. Ein Fan habe ihr diesen geschenkt, mit der tschechischen Flagge und den drei Kronen aus Schweden darauf. Hoffen wir, dass er ihr am Semifinalabend Glück bringt. Die Autoren des Teams bekräftigten, dass sie nach wie vor jedes Mal Gänsehaut hätten, wenn Gabi ihr Lied singt.

Gabriela möchte, dass sich die Menschen bei ihr gut aufgehoben und warm fühlen. Dass sie ihren Haarknoten gegen Ende des Liedes öffnet, stehe symbolisch für die Befreiung. Ich hoffe lediglich, dass es bei den Zuschauern zuhause besser ankommt, als vergangenes Jahr Marta Jandová, die ihre Schuhe zur Halbzeit ihres Liedes über die Bühne pfefferte. Und so ging eine eher verhaltene tschechische Probe etwas im Nachmittagsprogramm unter.


Gabriela bei ihrem zweiten Probentermin
Und gemeinsam mit dem Team "Czech Republic" bei der Pressekonferenz
Posen mit dem Glücksbringer

1 Kommentar:

  1. Ich habe immernoch Zweifel. "I Stand" ist auf jeden Fall finalwürdig und der Auftritt auch aber es ist halt Tschechien... Ich hoffe auf das beste!

    AntwortenLöschen