Dienstag, 7. Dezember 2010

Ungarn: Gerüchte gehen in die nächste Runde


Ungarn - Es ist ein ziemliches Hin und Her und geht über die jährliche Spekulation um mögliche Rückkehrer oder Debütanten beim Song Contest hinaus. Wie nun die kasachische Website ESCKaz.com sowie die irische Seite Allkindsofeverything.ie melden, hat sich Ungarn scheinbar doch auf die provisorische Teilnehmerliste für 2011 setzen lassen.

Von Seiten der Europäischen Rundfunkunion ist zwar nichts bestätigt, aber der Sender MTV scheint tatsächlich, zumindest vorläufig mit dem Gedanken zu spielen, 2011 in Düsseldorf teilzunehmen. Bis zum 25. Dezember haben auf dieser Liste stehende Länder noch Zeit sich ohne "Stornokosten" abzumelden. Ein Antrag des ungarischen Senders Duna TV auf die EBU-Vollmitgliedschaft, die zur Teilnahme am Song Contest berechtigt, wurde in der vergangenen Woche abgelehnt worden.

Ähnlich wie das montenegrinische Fernsehen RTCG, das sich in einer ähnlichen finanziellen Situation befindet, geht das Hoffen auf die Teilnahme Ungarns nun in die nächste Runde. Sowohl Ungarn als auch Montenegro haben sich nach der Teilnahme 2009 in Moskau aus Kostengründen vom Wettbewerb zurückgezogen und nicht in Oslo teilgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen