Donnerstag, 18. Juni 2009

Portugal: José Calvário ist tot


Portugal - Das Im Alter von 58 Jahren starb gestern in Lissabon der portugiesische Musiker und Dirigent José Calvário, der auch mit mehreren Beiträgen am Eurovision Song Contest teilgenommen hatte, an den Folgen eines Schlaganfalls. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

1951 wurde Calvário in Oeiras geboren. Bereits mit zehn Jahren gab er sein erstes Konzert mit dem Sinfonieorchester von Porto unter der Leitung von Dirigent Silva Pereira. Nach seiner Rückkehr aus der Schweiz in der er drei Jahre lang lebte, komponierte er unter anderem den Song "Flor sem tempo" mit dem er den zweiten Platz beim Festival da Canção 1971 belegte.

Mit "A festa da vida" schaffte er es 1972 erstmals zum Eurovision Song Contest, 1974 wirkte er als Komponist und Dirigent, 1977 und 1985 lediglich als Dirigent und 1988 mit "Voltarei" von Dora letztmals als Komponist, Texter und Dirigent. Mit dem Sinfonieorchester der Ungarischen Staatsoper nahm er 1996 das Album "Maps" auf. 2008 erlitt er einen Schlaganfall, noch im Februar 2009 wurde er beim Festival da Canção für seine Tätigkeiten geehrt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten