Dienstag, 10. Mai 2016

Finnland: Riki Sorsa mit 63 Jahren gestorben



Finnland - Der finnische Sänger Riki Sorsa ist heute im Alter von 63 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Riki, der eigentlich Esko Richard Sorsa heißt, nahm 1981 mit dem ungewöhnlichen Titel "Reggae OK" für Finnland am Eurovision Song Contest in Dublin teil und belegte den 16. Platz. Bis zu seinem Tod veröffentlichte er 16 Alben.

Riki Sorsa wurde 1952 in Helsinki geboren und begann seine Musikkarriere 1975 als Sänger der Rockband The Zoo. 1981 wurde er ausgewählt für Finnland mit einem Titel aus der Feder von Jim Pembroke zum Song Contest nach Dublin zu fahren. Nach dem Eurovision Song Contest sang er primär im eigenen Land, dabei Titel auf Finnisch und Englisch. Sein letztes Album "Kun tunnet rakkauden" erschien 2013.

In besonderer Erinnerung bleibt er beim Eurovision Song Contest durch seinen sehr ungewöhnlichen Titel, einen finnischen Reggaetitel in einem Outfit, dass ihn wie ein kariertes Fürst-Pückler-Eis hat ausschauen lassen. Außer sechs Zählern aus Schweden und einer Anzahl kleinerer Punktezahlen reichte es jedoch nicht zu durchschlagendem Erfolg. RIP Riki!

Riki Sorsa - Reggae OK

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen