Sonntag, 15. Mai 2016

Barbara Dex-Award: Nachfolger von Trijntje gesucht



Europa - Der Eurovision Song Contest 2016 ist vorbei, sämtliche Delegationen sind mehr oder weniger glücklich in ihre Heimatländer zurückgekehrt und auch die Marcel-Bezençon-Awards wurden verliehen. "You are the only one" aus Russland gewann den Pressepreis der akkreditierten Journalisten für den besten Song, Jamala von den Kommentatoren des Wettbewerbs den Künstlerpreis und Australien mit "Sound of silence" den Komponistenpreis.

Jetzt ist es noch an der Zeit, das schrecklichste Outfit des Wettbewerbs zu prämieren und da stehen in diesem Jahr wieder einige aussichtsreiche Kandidaten zur Auswahl. Seit 1997 wird der Barbara Dex-Award online verliehen, bisherige Würdenträger sind u.a. Guildo Horn, t.A.T.u. und Trijnte Oosterhuis im letzten Jahr. Bis zum 21. Mai können die User nun darüber abstimmen, wer die Goldene Fashion-Himbeere der Eurovision 2016 gewinnt. Verdient, wenngleich sie nicht zur Auswahl steht, hätte ihn die australische Spokesperson, Lee Lin Chin.

Potentielle Anwärter sind, trotz der guten Platzierung, Poli Genova mit ihrem LED-Lederriemen, Rykka aus der Schweiz mit ihrem transparenten Cape, Nina Kraljić mit ihrem solarbetriebenen Indianerschmuck oder auch Deutschlands Interpretin mit dem Dress vom Schlussverkauf in Shibuya. Wer möchte, kann hier (unten auf "Vote" klicken) für sein persönliches Fashion Victim abstimmen, die Ergebnisse liefern wir dann kommende Woche nach.

Kommentare:

  1. Da gabs dieses Jahr echt viel zur Auswahl! Belgien, Italien, Deutschland, Bulgarien, Serbien, Kroatien, Bosnien, Finnland, Slowenien & Albanien!
    Hmm... Ich denke meine Stinme geht aber an Kroatien, Bulgarien oder Deutschland! Da muss ich noch guuut überlegen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Belgien, Italien und B&H fand ich gar nicht hässlich, im Gegenteil fand ich deren Outfits recht hübsch?!?

      Löschen