Montag, 25. Juni 2012

Schweden: Neues vom Melodifestivalen 2013


Schweden - Beim schwedischen Fernsehen SVT gibt es Neuigkeiten bezüglich des nationalen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest 2013 im eigenen Land. Das Melodifestivalen wird auch im nächsten Jahr wieder zur Ermittlung des Interpreten dienen, jedoch mit modifiziertem Konzept. Zunächst haben Interpreten und Komponisten die Chance sich online für einen Startplatz zu bewerben.

Zwischen dem 3.-17. September können interessierte Komponisten ihre Beiträge beim Sender SVT hochladen. Dabei muss es sich jedoch um unbekannte Komponisten handeln, wie SVT betont, eine Wildcard qualifiziert sich direkt für das Finale. Eine Webjoker-Vorrunde wie in den letzten Jahren findet 2013 nicht statt, sagte Projektmanager Thomas Hall. 15 Beiträge qualifizieren sich durch den öffentlichen Einsendungsmodus für den Vorentscheid.

Die übrigen 16 Startplätze werden von SVT an eingeladene Interpreten und Komponisten vergeben. Somit wird das Melodifestvialen 2013 erneut mit 32 Beiträgen einer der größten Vorentscheide des Jahres sein. Wo und wann die vier Vorrunden sowie die Andra Chansen-Runde stattfinden werden ist noch nicht bekannt. Schweden ist nach dem Sieg mit Loreen in Baku Gastgeber des Eurovision Song Contests 2013.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen