Dienstag, 26. Juni 2012

Schweden: Komponist Marcus Englöf ist tot


Schweden - Marcus Englöf, einer der produktivsten und erfolgreichsten schwedischen Songwriter starb heute Morgen im Alter von lediglich 30 Jahren aus noch unbekannter Ursache. Er war für viele Teilnehmer des Eurovision Song Contests tätig und war an einigen erfolgreichen Song Contest-Beiträgen beteiligt, darunter "Always" von Aysel Teymurzadeh & Arash sowie "Yassou Maria" für Sarbel.

Englöf arbeitete zudem mit griechischen Interpreten wie Anna Vissi und Helena Paparizou zusammen. Für Helena schrieb Englöf u.a. Titel wie "Mambo" und "Gigolo". Auch war er maßgeblich an der Produktion ihres Albums "Yparxei logos" beteiligt. Zuletzt war er für Nikki Ponte tätig, deren Vorentscheidungsbeitrag "I don't wanna dance" er für den griechischen Vorentscheid 2011 besteuerte.

Sein Freund und Kollege Alex Papaconstantinou, mit dem er "Always" für Aserbaidschan ins Rennen schickte, schrieb nach Angaben von Oikotimes.com: "Das ist so unwirklich und unbeschreiblich traurig. Ruhe in Frieden." Auch wir möchten der Familie und Freunden unser Mitgefühl ausdrücken und trauern um einen erfolgreichen Komponisten, der Eurovisionsfans einige tolle Lieder geschenkt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen